Nachwuchs

U23 gewinnt Porta-Pokal 2017

Die U23 hat sich im Porta-Pokal-Finale des SV Ramlingen/Ehlershausen mit 4:1 gegen den Landesligisten HSC Hannover durchgesetzt und den sechsten Titelgewinn in der 29-jährigen Geschichte des Cups eingestrichen.

Fünf Spiele, fünf Siege
Die U23 von Hannover 96 befindet sich in bestechender Frühform: Bis zum ersten Saisonspiel in der Fußball-Regionalliga Nord am Mittwoch, 2. August (bei Eintracht Norderstedt, 19.30 Uhr) sind es zwar noch 15 Tage. Doch bereits jetzt läuft es bestens für die Mannschaft von Trainer Mike Barten. Beim Porta-Pokal-Turnier in Ramlingen gab es fünf Siege in fünf Spielen, die Krönung war der 4:1-Erfolg im Endspiel gegen den Landesligisten HSC Hannover. Jordan Brown (2), Malick Mboob und Yousef Emghames erzielten die 96-Treffer gegen den HSC, der Anfang des Monats gegen die 96-Profis mit 0:10 verloren hatte. Neben dem Pokal gab es 1000 Euro Siegprämie für die U23. 

Barten: "Das war schon sehr überzeugend"
Vom Trainer gab es für sein Team großes Lob: "Wenn man bedenkt, dass wir einen großen Umbruch hinter uns haben, dann war das schon sehr überzeugend, auch wenn wir nur gegen unterklassige Teams gespielt haben", sagte Barten, der den Saisonstart bereits fest im Blick hat: "Die Leichtigkeit und Unbekümmertheit wollen wir mit in die Saison nehmen."

Das nächste Testspiel der U23 findet am Mittwoch (19. Juli, 18.30 Uhr) in Bramsche gegen den SV Rödinghausen statt, am Sonntag (23. Juli, 15 Uhr) ist Landesligaaufsteiger TSV Godshorn der nächste Freundschaftsspielgegner. Regionalliga-Heimpremiere der Saison 2017/2018 ist am 5. August (13 Uhr) gegen Weiche Flensburg.