Nachwuchs, Leistungsbereich

U17: Mit Freude zurück in die Bundesliga

Der Einjahresausflug in die Regionalliga ist zu Ende. Ab dem morgigen Sonntag spielt unsere U17 wieder in der Bundesliga, zum Auftakt ist der Nachwuchs vom FC St. Pauli zu Gast in der AKADEMIE. 

Dieses Kribbeln im Bauch
"Wir freuen uns riesig", sagt Steven Cherundolo am Vortag des Matches seiner U17 gegen den Nachwuchs des FC St. Pauli und dass die Freude so groß ist, hat zwei Gründe. Die jungen Roten feiern beim morgigen Punktspielauftakt im 96 - STADION ihre Rückkehr in die Junioren-Bundesliga, nachdem die vergangene Spielzeit eine Liga tiefer stattfand. "Das Spiel gegen St. Pauli wird aber sicher spielerisch auch richtig gut", erklärt Cherundolo das positive Kribbeln. Ein Pflichtspiel und damit die erste Bewährungsprobe haben seine Jungs schon hinter sich. Im Sparkassen-Pokal ging es beim  Regionalligisten TSV Havelse um den Einzug in die nächste Runde und der gelang 96 mit einem 2:0 nicht nur dem Ergebnis nach, sondern auch mit Blick auf die Leistung. 

Schnell und gefährlich sein
Besonders läuferisch ist "Stevie" angetan von dem aktuellen Jahrgang, "da ist die Mannschaft wirklich schon sehr weit", findet er nach Havelse und der intensiven fünfwöchigen Vorbereitung. Wie es während der Ausbildung üblich ist, müssen seine Schützlinge aber auch noch einiges lernen, etwa im spielerischen Bereich, trotzdem attestiert der Coach seinem Team auch zu diesem frühen Zeitpunkt die Fähigkeit, "schnell und gefährlich nach vorne spielen zu können". Dafür muss die U17 freilich die fußballerischen Grundtugenden zuerst auf den Platz bringen. Konzentration, Laufarbeit, kompaktes Stehen und Durchsetzungsvermögen in den direkten Duellen, das ist in der Regionalliga wichtig gewesen und bleibt es auch in der Bundesliga - wo allerdings deutlich mehr Fußball gespielt wird. Und darüber darf man sich wirklich freuen.
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 13. August um 13 Uhr im 96 - STADION.