Profis

Fossum erzielt Siegtor für norwegische U21

Iver Fossum gelingt der Siegtreffer für sein Team, Salif Sané verfolgt den Sieg von Senegal gegen Südafrika von der Bank aus und Waldemar Anton muss vorzeitig vom Platz. Erfahrt in unserem Länderspielüberblick, wie es für unsere Nationalmannschaftsfahrer gelaufen ist.

Glückwunsch, Jungs! - Nach dem Sieg gegen Südafrika postete Salif ein Siegerfoto bei Instagram.

  • Salif Sané: Für Salif Sané und das senegalesische Nationalteam gab es am Freitagabend einen riesigen Erfolg. Mit unserem Verteidiger in der Startelf siegte die Elf von Aliou Cissé im Nachholspiel mit 2:0 gegen Südafrika und qualifizierte sich damit für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Das letzte und bisher einzige Mal war der Senegal 2002 bei der Endrunde in Südkorea und Japan dabei - und kam damals bis ins Viertelfinale. Als feststehender Gruppensieger sind die "Löwen von Teranga" nun auch relativ enspannt in das zweite Duell mit den Südafrikanern gegangen, das am Dienstag Abend mit einem 2:1-Erfolg für den Senegal endete. Sané verfolgte den Sieg von der Ersatzbank aus.

  • Kenan Karaman: Nachdem er sämtliche türkische U-Nationalmannschaften durchlaufen hatte, gab es für Kenan Karaman nun die erste Berufung ins A-Nationalteam. Trainer Mircea Lucescu nominierte unseren Offensivmann für zwei Freundschaftsspiele seiner Elf: In der ersten Partie gegen Rumänien kam der 96-Stürmer am Donnerstag ab der 64. Minute zum Einsatz - er wurde für Hakan Calhanoglu eingewechselt. Am Ende unterlag die Türkei mit 0:2. Für Kenan war seine Premiere eine große Ehre: "Ein Traum wurde gestern Abend wahr", postete der 23-Jährige am Freitag bei Instagram. Im Aufeinandertreffen mit Rumänien am Montag stand Kenan in der Startelf und spielte bis zur 60. Minute. Das Match ging allerdings mit 2:3 verloren.

  • Waldemar Anton: Stand unser Defensivallrounder Waldemar Anton im gestrigen EM-Qualifikationsspiel der U21-Nationalmannschaft gegen Israel noch in der Startelf, so musste "Waldi" dann in der 12. Minute leider vorzeitig vom Platz. Der Grund: Anton war bereits beim Aufwärmen umgeknickt und hatte sich das Knie leicht überdehnt. Trainer Stefan Kuntz ließ den 20-Jährigen zwar von Beginn an ran, wechselte ihn dann aber vorsichtshalber vorzeitig aus. Am Ende siegten die DFB-Junioren mit 5:2. Im der vorherigen Partie gegen Aserbaidschan hatte unser Innenverteidiger beim 7:0-Kantersieg noch die komplette Spielzeit absolviert. Deutschland führt die Gruppe nun mit zwölf Punkten vor Irland an.

  • Ihlas Bebou: Ihlas Bebou ist bereits am Samstag nach Hannover zurückgekehrt. Unser Offensivmann nutzt die trainingsfreien Tage für die Behandlung und Pflege seiner Oberschenkelblessur, die ihn schon seit einiger Zeit begleitet. Damit verpasst er das Freundschaftsspiel der togoischen Nationalelf am Sonntag. Auch beim 4:2-Sieg gegen eine lokale Auswahlmannschaft am Donnerstag war "Beo" nicht zum Einsatz gekommen.

  • Iver Fossum: Ein durchaus erfolgreiches EM-Qualifikationsspiel hat Iver Fossum mit der norwegischen U21 hinter sich. Unser Mittelfeldspieler stand nicht nur die gesamte Spielzeit auf dem Feld, sondern erzielte in der 90. Minute sogar den 2:1-Siegtreffer gegen Irland. Damit liegen die Norweger inzwischen mit acht Zählern auf dem dritten Rang der Tabelle, die im Übrigen das deutsche Team mit "Waldi" anführt.

Martin Harnik, der ursprünglich für Österreich nominiert war, hatte am Sonntag seinen Rücktritt von der Nationalmannschaft erklärt und bleibt dementsprechend in Hannover. Ebenso wie Charlison Benschop, der nach seiner Premiere für das Team Curacaos erneut berufen wurde, dessen Spiel allerdings abgesagt wurde. Ursprünglich war ein Freundschaftsspiel gegen Bolivien geplant gewesen, das nun im kommenden Jahr nachgeholt wird.
jb/nr