Nachwuchs, Leistungsbereich

U23 gastiert beim BSV SW Rehden

Auswärtsreise für die U23: Die Mannschaft von Trainer Mike Barten ist am morgigen Samstagnachmittag beim BSV SW Rehden zu Gast und hat die Gelegenheit, den Anstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf neun Zähler auszubauen. 

Aufpolstern
Was am vergangenen Wochenende nicht geglückt ist, das soll am morgigen Samstag gelingen. "Wir wollten uns schon gegen Oldenburg mehr Luft nach unten verschaffen, das ist uns leider nicht gelungen", sagt Mike Barten mit Blick auf die vergleichsweise unnötige 2:3-Niederlage seiner U23 gegen den VfB. Eine zweite Chance gibt es für die jungen Roten nun beim BSV SW Rehden, der derzeit auf dem ersten Nichtabstiegsplatz der Regionalliga Nord steht und sechs Punkte weniger auf dem Konto hat. Mit einem Auswärtssieg kann 96 das Polster auf neun Zähler ausbauen und den Anschluss an das obere Tabellendrittel wiederherstellen. "Wir blicken momentan aber nach unten", betont Barten sicher auch aufgrund der Eindrücke aus dem Heimspiel gegen Oldenburg. Die U23 ließ sich von der behäbigen, aber aggressiven und kompakten Spielweise des Gegners einlullen und verstand es in der Folge nicht, die eigentliche Überlegenheit in Zählbares umzumünzen.

Technik vs. Kampfkraft
"Wir haben mit der Mannschaft eine lange Videositzung abgehalten", berichtet der Coach von den eineinhalb Stunden vor dem Bildschirm, in denen er mit seinen Schützlingen Fehler aufgearbeitet, aber auch auf gute Ansätze hingewiesen hat. Hilfreich dürfte der Blick zurück besonders deswegen sein, weil gegen Rehden vergleichbare Herausforderungen wie schon gegen Oldenburg warten. "Das ist ein gutes und eingespieltes Team, das sehr aggressiv verteidigt", lobt Barten den Gegner, der am vergangenen Freitag zwar mit 1:2 beim FC St. Pauli verlor, aber einen anständigen Job machte. Für 96 wird es darauf ankommen, sich aus dem engmaschigen Defensivnetz zu befreien und mutig zu sein. "Wir müssen schnell und direkt spielen", Verweist Barten auf die technischen Fähigkeiten seiner  Jungs, die, werden sie konsequent eingesetzt, der Schlüssel zum Erfolg gegen Rehden sein können.

Anpfiff der Partie ist Samstag, 11. November um 16 Uhr in den Waldsportstätten.