Fans

16 Jahre, 96-Trikot und schon in der Fernseh-Bütt

Erst 16 Jahre alt ist Sabrina Kropp, seit mehr als fünf Jahren Hannover 96-Fördermitglied, und die jüngste Büttenrednerin, die es jemals in die Fernsehprunksitzung "Schwaben weissblau, hurra und helau" geschafft hat.

"Ein Fußballexot im Schwabenland"
Als Sabrina bei den TV-Aufzeichnungen des Bayrischen Rundfunks in der Memminger Stadthalle die Bühne betrat, staunten die Zuschauer nicht schlecht: Die 16-Jährige trug ihre Rede zum Thema Fußball im kompletten Hannover 96-Outfit vor - und das in Süddeutschland.

Sabrina, die in einem Ortsteil von Neu-Ulm wohnt und im Namen der Pfuhler Seejockel regelmäßig an Prunksitzungen teilnimmt, berichtet launig über ihre Erfahrungen in Bayern, wenn sie es wage, sich zu ihrem Verein zu bekennen: "Ich bin damit ein Fußballexot im Schwabenland".

Das erste 96-Trikot gab's 2011
Ihre Liebe zu Hannover und 96 entstand durch die Familie: "Meine Mutter stammt aus Hannover und da ihre Schwestern dort noch wohnen, sind wir als Familie in Hannover häufiger zu Besuch. Vom Mann meiner Patentante bekam ich 2011 mein erstes 96-Trikot geschenkt." Und damit war der Grundstein gelegt. "Zum Kindertag am 1. Juli 2012 bekam ich dann von meinen Eltern die Fördermitgliedschaft bei Hannover 96 geschenkt. Seitdem hat sich meine Begeisterung für 96 stetig gesteigert," berichtet Sabrina. Wegen der großen Entfernung - zwischen Neu-Ulm und Hannover liegen satte 550 Kilometer - schafft es Sabrina leider nicht so häufig, zu Heimspielen in die HDI Arena zu kommen. Trotzdem werden natürlich alle Partien im Fernsehen verfolgt - mit dem passenden Sky-Receiver im 96-Design und "in Fankleidung und mit Dekoration".

"Ich stehe zu Hannover 96"
Und auch wenn sie wegen ihrer Liebe zu unseren Roten im Schwabenländle oftmals belächelt wird – wenn sie mit ihrer Mutter im 96-Dress im Bayern-Fanbus von Neu-Ulm nach München fährt, zwischen lauter Augsburgfans im Augsburger Stadion oder in der Schule, in der sie überwiegend in ihrer Fankleidung anzutreffen ist: Da steht sie drüber. "Ich kenne das ja schon. Das ist mir egal. Ich stehe zu Hannover 96", erzählt Sabrina selbstbewusst - und das hat sie bei ihrem Auftritt im BR einmal wieder mehr als deutlich bewiesen.

Wer sich Sabrinas Rede - die leider fürs Fernsehen etwas gekürzt wurde - noch einmal anschauen möchte, gelangt hier zum YouTube-Video!