Nachwuchs, Leistungsbereich

U23: Saisonfinale zu Hause

Das letzte Saisonspiel wird für die U23 ein Heimspiel: am morgigen Sonntagnachmittag empfängt das Team von Trainer Mike Barten im Eilenriedestadion den BSV S-W Rehden und damit ein Team, das noch Punkte braucht. 96 will dagegenhalten und sich mit einer guten Leistung und einem Dreier aus der Saison verabschieden. 

Viele Gründe für 100 Prozent
Es gibt für die U23 von Coach Mike Barten viele Gründe, das letzte Saisonspiel am morgigen Sonntagnachmittag nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die jungen Roten können sich bei entsprechender Mithilfe der Konkurrenz in der Tabelle noch verbessern und die beste Saison seit fünf Jahren dadurch veredeln, die Spieler können sich noch einmal für höhere Aufgaben empfehlen und die Liga erwartet außerdem von 96, die Partie gegen den BSV S-W Rehden mit aller Konzentration und Entschlossenheit anzugehen. Immerhin geht es noch um etwas. Dieses Etwas, das ist der viertletzte Tabellenplatz, der unter Umständen zu einem Abstiegsplatz wird. Das liegt an dem Abstieg von Werder Bremen II aus der 3. Liga, für das nur ein Platz frei wird, wenn der Staffelmeister der Regionalliga Nord seine Relegationsspiele gewinnt.

Räume besser nutzen
Rehden ist aktuell Viertletzter und braucht also jeden Punkt, um die Plätze mit dem VfB Oldenburg noch zu tauschen. "Wir erwarten deswegen auch ein kampfbetontes Spiel, in dem sich der Gegner aber nicht nur hinten reinstellen kann", sagt Barten. Er hofft bei seinen Jungs auf eine Leistungssteigerung beim Bespielen der sich anbietenden Räume und besonders vor der Kiste. "Das haben wir am vergangenen Wochenende gegen Germania nicht gut gemacht", erinnert er an die nur bis zum Sechzehnmeterraum ordentliche Leistung seiner Schützlinge, die schließlich nicht ausreichte, um eine 0:2-Niederlage zu verhindern. "Das können wir besser und das wollen wir noch einmal zeigen", hofft der Coach auf einen erfolgreichen Saisonabschluss einer ohnehin schon sehr ordentlichen Meisterschaftsrunde.
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 13. Mai um 14 Uhr im Eilenriedestadion.