Nachwuchs, Leistungsbereich

U23 verliert gegen Rehden mit 0:1

Die Saison endet für die U23 mit einer knappen Niederlage. Gegen den BSV S-W Rehden verlor das Team von Trainer Mike Barten am Sonntagnachmittag mit 0:1.

Fader Beigeschmack 
Es bleibt ein fader Beigeschmack trotz der besten Saison seit fünf Jahren. Die U23 von Trainer Mike Barten verlor am Sonntagnachmittag ihr letztes Saison- und Heimspiel gegen den BSV S-W Rehden verdient mit 0:1 und enttäuschte dabei in vielen Disziplinen. Besonders ärgerte sich der Trainer aber über die viel zu laxe Einstellung bei so manchem seiner Schützlinge. "Nicht nur ging es heute darum, allen Teams einen fairen Wettbewerb zu liefern, die Jungs wollen sich ja auch empfehlen", schimpfte der Coach. Denn empfohlen haben sich die jungen 96er kaum, gerade in Sachen unbedingter Siegeswillen ließen viele Zweifel an selbigem aufkommen. 

Einstellungs- und Ballverluste 
So hatte Rehden auch nicht viel Mühe, nach einem Eckball zur Führung zu treffen (40.), diesen Vorsprung zu verteidigen, bedurfte auch keiner großen Anstrengung. "Wir haben uns Fehlpässe ohne Ende geleistet", erklärte Barten, warum seine Mannschaft kaum anständige Angriffe zustande bekam. Besonders ärgerlich waren diese schlampigen Zuspiele natürlich besonders bei solchen Akteuren, die eigentlich von Haus aus Ballsicherheit mitbringen. Diese Niederlage war nach alledem kein Ergebnis mangelnden Talents, sondern eher charakterlicher Schwächen, die aber die Qualität eines angehenden Profifußballers mindestens genauso definiert wie die Fertigkeiten am Ball. Und genau deswegen bleibt auch der fade Beigeschmack am Ende einer eigentlich wirklich ordentlichen Saison. 
mi

Statistik:

Hannover 96: Spohr - Arkenberg, Ernst, Hehne, Wolf - Langer, Dierßen - Tarnat (46. Springfeld), Baller (46. Baller), Riegel (68. Hortum) - Emghames

BSV S-W Rehden: Faderl - Pekrul, da Silva, Evers, Mehanovic - Madroch (66. Lohmann), Behrens, Njie, Stojanovic - Lokaj (66. Menga), Sembolo (56. Rieckhof)

Tore: 0:1 Sembolo (40.)

Gelbe Karten: Wolf / Pekrul

Schiedsrichterin: Kunkel (Hamburg)

Zuschauer: 200