Profis, Nachwuchs

Kurz gek(l)ickt - News vom Donnerstag

Elias Huth wechselt nach Kaiserslautern, Profis verabschieden sich in die Sommerpause und Futsaler müssen abwarten - lest hier Neuigkeiten rund um 96 vom Donnerstag!

  • Huth wechselt: 96-Nachwuchsstürmer Elias Huth, der in der zurückliegenden Saison an den FC Rot-Weiß Erfurt ausgeliehen war, wird nicht nach Hannover zurückkehren. Der 21-Jährige wechselt zum 1. FC Kaiserslautern, der in der kommenden Spielzeit in Liga drei antritt. In Erfurt bestritt Huth 36 Drittliga-Partien, in denen er siebenmal traf und zwei Tore vorbereitete. Wir wünschen Elias viel Erfolg und alles Gute für seinen weiteren Weg!

  • Profis verabschieden sich: Im Nachgang an das letzte Saison-Testspiel bei Hessen Kassel am Mittwochabend hat sich unsere Mannschaft am Donnerstagvormittag noch ein letztes Mal in der HDI Arena getroffen. Nach einer finalen gemeinsamen Besprechung verabschiedeten sich Tschauner und Co. mit individuellen Trainingsplänen im Gepäck in die wohlverdiente Sommerpause. Weiter geht's dann in rund sechs Wochen: Am 2. Juli starten unsere Profis in die Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison!

  • 96-Futsaler warten: Nachdem unser Futsal-Team das erste Relegationsspiel für den Aufstieg in die Regionalliga Nord mit 1:7 gegen den Hamburger Meister Persian Futsal FCV verloren hatten, gewann unser 96-Team die zweite Partie gegen den Bremer Vertreter TS Woltmershausen mit 6:2. Nun heißt es erst einmal abwarten, denn: Am Samstag, den 26. Mai, trifft die TS Woltmershausen im letzten Spiel der Aufstiegsrunde in Hamburg auf den Persian Futsal FCV. Sollten die Bremer diese Begegnung nicht gewinnen, wäre für unsere 96-Futsaler der Aufstieg in Regionalliga Nord geschafft! Wir drücken die Daumen!