Nachwuchs, Leistungsbereich

U23 verliert knapp gegen Lübeck

Die U23 hat am Samstagnachmittag knapp gegen VfB Lübeck verloren. Beim 1:2 im Stadion an der Lohmühle präsentierten sich die jungen Roten ordentlich und hatten nach eigener Führung durch Sarenren-Bazee (26.) Aussichten auf Auswärtspunkte, "mit zwei Fehlern in der Defensive haben uns heute aber um Zählbares gebracht", sagte Coach Christoph Dabrowski.

Viel Gutes
Die zweite Niederlage in Folge war für die U23 eine mit vielen positiven Erkenntnissen. "Wir haben heute einen guten Job gemacht und hatte einen klasse Mentalität auf dem Platz", sagte Christoph Dabrowski nach dem 1:2 beim Tabellenzweiten VfB Lübeck. 96 kam anständig in das Match im Stadion an der Lohmühle und eine gute Umschaltssituation brachte Sarenren-Bazee in Abschlusspositon - 1:0 (26.). Die jungen Roten waren auf einem prima Weg bei "einer richtig guten, erfahrenen und extrem kompakten Mannschaft", fand der Trainer. Aber dass Lübeck so weit oben in der Tabelle steht, hat eben auch mit seiner Kaltschnäuzigkeit zu tun. "Wir haben eigentlich sehr gut verteidigt", lobte der frühere 96-Profi die konzentrierte Defensivarbeit seiner Schützlinge. Aber zweimal passten sie eben doch nicht auf.

Doppelschlag vor der Pause
In der 39. Spielminute ließen sie Sezer laufen, der zum Ausgleich traf, kurz vor der Pause hatten die jungen Roten nach einer zunächst abgewehrten Standardsituation Grupe nicht auf dem Schirm, der per Nachschuss zum 2:1 traf (45.). Nach dem Seitenwechsel versuchte die U23 noch einmal alles, Dabrowski musste aber konstatieren, dass "Lübeck es einfach sehr gut verteidigt hat, so dass es kaum noch großen Torchancen auf beiden Seiten gab". Dafür gab es viele Emotionen. Beide Mannschaften verloren einen Spieler, bei 96 musste Springfeld nach 69 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem Lübecks Mende bereits in Spielminute 57 die Ampelkarte gesehen hatte. Trotz der Niederlage nimmt der rote Nachwuchs aus diesem Match viel mit. "Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die heute mit viel Emotion, Fleiß und Willen aufgetreten ist", bilanzierte "Dabro", der mit seinen Jungs am kommenden Wochenende die Nachbarn vom 1. FC Germania Egestorf-Langreder empfängt.
mi


Statistik:

VfB Lübeck: Schuchardt - Halke, Weißmann, Grupe - Mende, Riedel, Arslan, Deichmann (52. Hoins), Matovina - Franziskus (77. Thiel), Sezer (86. Richter)

Hannover 96: Weinkauf - Wolf, Schulz, Springfeld, Ritzka - Marusenko (64. Emghames), Dierßen (77. Riegel), Tarnat, Hadzic (83. Stefandl) - Sareneren-Bazee, Demir

Tore: 0:1 Sarenren-Bazee (26.), 1:1 Sezer (39.), 2:1 Grupe (45.)

Gelbe Karten: Matovina, Riedel, Halke / Marusenko, Hadzic, Wolf, Tarnat, Sarenren-Bazee

Gelb-Rote Karten: Mende (57.) / Springfeld (69.)

Schiedsrichter: Oldhafer (Hamburg)

Zuschauer: 2017