Nachwuchs, Leistungsbereich

U17: Zweiter Sieg in Serie

Unsere U17 reist mit dem nächsten Sieg aus Sachsen zurück nach Hannover. Das Team um Cheftrainer Mike Barten setzt sich mit 2:1 bei Dynamo Dresden durch und sichert sich den zweiten Dreier in Serie.

"Wir haben an der Taktik festgehalten"
Sachsen scheint ein gutes Pflaster für unseren U17-Nachwuchs zu sein. Auch am vergangenen Spieltag sind die jungen Roten nach einem 1:0-Erfolg in Chemnitz mit drei Zählern im Gepäck an die Akademie zurückgekehrt. Nach dem Negativlauf und dem zwischenzeitlichen Abrutschen auf die Abstiegsränge ist Chefcoach Mike Barten mit der gleichen Marschroute in die Partie gegangen wie bei dem Befreiungsschlag in Chemnitz. "Wir haben an der Taktik festgehalten", bestätigt der Trainer das tiefstehende, disziplinierte Defensivverhalten seiner Schützlinge. Dadurch, dass beide Mannschaften ähnlich agieren, mögen im ersten Spielabschnitt keine ereignisreichen Szenen aufkommen.

Spielglück, Spekulation und gute Leistung
In den zweiten 45 Minuten gelingt unseren Talenten mit etwas Spielglück und Hilfe des Gegners der Führungstreffer (69.): Nach langem Ball köpft ein Dresdener Defensivakteur in Richtung eigenem Keeper, 96-Stürmer Victor Gorny läuft erfolgreich durch und schiebt nach Umkurven des Torwarts zum 0:1 ein. Sechs Minuten später ist Gorny in einer ähnlichen Situation wieder mit dem richtigen Riecher für die Situation zur Stelle. "Wir haben ihn darauf hingewiesen, dass er in den Momenten spekuliert", freut sich Barten über die doppelt erfolgreiche Umsetzung. Beim 2:0 für unsere Farben verlängert Emeka Oduah genau in den Lauf von Gorny, der problemlos zum Doppelpack einschiebt. Trotz des ärgerlichen Anschlusstreffers durch Xaver Ehrlich (80.) nach einem Eckstoß sieht Barten neben der Schläfrigkeit beim Gegentor einen "insgesamt verdienten Sieg" und lobt sein Team für die gebotene Leistung: "Wir haben uns diszipliniert an den Matchplan gehalten und konzentriert verteidigt – das haben wir sehr, sehr gut gemacht." In der derzeitigen Situation ist der zweite Dreier in Serie enorm wichtig und der Abstand auf die Abstiegsränge beträgt nun drei Punkte. Wenn unser U17-Nachwuchs an die sächsische Leistungssteigerung anknüpfen kann, "hauen wir uns da Schritt für Schritt unten raus." Die nächste Gelegenheit, die vergangenen zwei Auftritte zu bestätigen, gibt es am 18. November im Eilenriedestadion gegen Tabellennachbar Tennis Borussia Berlin.
cvm

STATISTIK

Dresden: Böhm - Michael, Ehrlich, Bruck (73. Orosz), Scharfe – David, Kühn – Pigola, Jacobi (73. Cicovsky), Jeong (80.+1 Frenzel) - Jihwan 

Hannover 96: Kokott - Eichhorn, Glombitza, Rau (77. Keissoglou), Homik – Lührs, Kiy (70. Kutluhan) – Franke (73. Mügge), Oduah, Oppie – Gorny (80.+1 Avsar) 

Tore: 0:1 Gorny (69.), 0:2 Gorny (75.), 1:2 Ehrlich (80.) 

Gelbe Karten: Scharfe, Michael, David / Homik, Eichhorn 

Schiedsrichter: Wilke (Trebbin) 

Zuschauer: 100