Profis

Muslijas Lieblinge: "Brokkoli geht gar nicht!"

Die Lieblingsseite ist die neue persönliche Interview-Reihe in unserer Stadionzeitung. Aus 27 Lieblingsthemen kann sich jeder Interviewgast elf "Lieblinge" auswählen - und natürlich darf auch die ganz persönliche Traumelf nicht fehlen. In dieser Ausgabe verrät Florent Muslija unter anderem, was sein Lieblingsessen ist, welches Videospiel er jeden Tag zockt und wo er es in Hannover am schönsten findet!

Großer Fan von Lionel Messi: 96-Profi Florent Muslija.

Mein Lieblingsessen:
Ich bin sehr vielfältig, aber auch ein bisschen speziell, weil ich nicht alles mag. Brokkoli zum Beispiel geht gar nicht. Mein Vater kann gut kochen und macht sehr gerne Fli, das ist ein albanisches Teiggericht. Sehr lecker!  

Meine Lieblingsserie:
Eigentlich bin ich nicht so der Serien-Fan und gucke lieber Filme. Aber "Prison Break" ist einfach stark. Die Serie habe ich ziemlich schnell durchgeschaut, die ist wirklich sehr gut gemacht.

Mein Lieblingsfilm:
Teil eins aus der Reihe "96 Hours". Ich finde den Schauspieler Liam Neeson toll, und mir gefällt die Geschichte mit der albanischen Mafia. Der Film ist wirklich sehr spannend, den kann ich nur jedem empfehlen.

Mein Lieblingsplatz in Hannover:
Ich bin gerne am Kröpcke. Ich mag das Stadtzentrum von Hannover sehr. Es gibt schöne Cafés und Restaurants dort, und alles ist viel größer als in Karlsruhe. Die Fußgängerzone hat auch viel zu bieten. Insgesamt habe ich mich sehr gut eingelebt in Hannover.  

Mein Lieblingssportler:
Ich bin ein großer Fan von Lionel Messi. Sein Spielstil gefällt mir, diese kleinen Bewegungen, das Geniehafte. Das ist einfach faszinierend. Er ist ein Vorbild für mich, von ihm kann ich mir noch viel abschauen.

Mein Lieblingskonsolenspiel:
Ich spiele eigentlich jeden Tag "Fortnite" im Battle-Royal-Modus mit meinen Freunden. Wir haben dann unsere Headsets auf und reden während des Zockens miteinander, auch über Privates. Das ist immer schön.

Mein Lieblingsfach in der Schule:
Ich hatte zwei Lieblingsfächer: Sport und Englisch. Da lief es für mich am besten. In Englisch hatte ich das Glück, dass die Vokabeln beim Lernen schnell im Kopf geblieben sind – und ich mich so gut mit meiner Lehrerin verstanden habe. Und auf Sportunterricht habe ich mich natürlich immer ganz besonders gefreut, egal, ob wir Volleyball oder Fußball gespielt haben.

Torschütze in Leverkusen: Florent Muslija.

Mein Lieblingsurlaubsort:
Ich würde gerne mal auf die Malediven reisen. Das ist mein absolutes Wunschziel. Auf einer kleinen Insel könnte ich bestimmt richtig gut abschalten und die Zweisamkeit mit meiner Freundin genießen. Das klare Wasser ist bestimmt auch super.

Mein Lieblingshobby außer Fußball:
Wenn ich daheim bin, in der Nähe von Karlsruhe, treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und mit meiner Familie. Sie stehen immer hinter mir, egal, ob es mir gut oder schlecht geht. Sie sind ein guter Rückhalt, deshalb stehen sie an erster Stelle für mich.

Mein Lieblingsfortbewegungsmittel:
Als ich noch in Karlsruhe gespielt habe, bin ich jeden Tag von zu Hause mit der Bahn zum Training gefahren, 30 Minuten pro Strecke. Jetzt fahre ich lieber Auto, das ist bequemer und geht schneller, wenn man nicht gerade im Stau steht.

Meine Lieblings-App:
Whats-App. Die App nutze ich jeden Tag, um mit meinen Freunden zu schreiben. So bleibe ich mit ihnen im Austausch. Ich schaffe es aber auch mal, das Handy wegzulegen. Ich glaube, es ist besser für den Kopf, auch mal abzuschalten und nicht zu sehr in die Social-Media-Welt zu versinken.

Meine Lieblingself:
Tor: van der Sar
Abwehr: Dani Alves, Ramos, Puyol, Marcelo
Mittelfeld: Ronaldinho, Messi, Neymar
Angriff: C. Ronaldo, Ronaldo, Inzaghi

hop