Profis, Pressekonferenz

Pressekonferenz vor Hertha: "Ich bin mal gespannt..."

Auf nach Berlin! Vor dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC am Ostersonntag spricht Thomas Doll über das Auftreten seiner Mannschaft, die Personallage und die Zusammenarbeit mit Jan Schlaudraff. Schaut Euch hier die Pressekonferenz an oder lest die wichtigsten Aussagen unseres Cheftrainers zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen von Thomas Doll zusammengefasst:

  • Doll über die Bedeutung eines Sieges: Ich bin mal gespannt, wenn man so einen Sieg mal einfährt, was sich vielleicht noch alles so entwickeln könnte oder was für Kräfte freigesetzt werden könnten in den nächsten Wochen. Das wäre mal schön zu sehen. 

  • Doll über das Auftreten seiner Mannschaft: Ich habe nicht den Eindruck, dass sich auch nur irgendeiner aufgibt. Ich glaube, dass bei den Jungs so eine "Jetzt erst recht"-Haltung Einzug gehalten hat. Da ist in den letzten Wochen schon auch was zusammengewachsen. Bis auf diese ganzen Niederlagen macht es mir Spaß, diese Mannschaft vorzubereiten, sie zu trainieren. Jetzt liegt es an den Jungs und an uns, vielleicht dem einen oder anderen noch mal zu zeigen, dass es kein zusammengewürfelter Haufen ist.

  • Doll über die Zusammenarbeit mit Jan Schlaudraff: Wir haben einen engen Austausch, er ist jeden Tag da. Er möchte sich jetzt auch ein Bild verschaffen, nicht nur in der Geschäftsstelle, sondern auch hier. Wir haben auch schon die Gelegenheit, öfter zu sprechen. Er sagt, er nimmt bei den Spielen auf der Tribüne Platz.

  • Doll über die Personallage: Für Bobby, für Johnny ist es noch zu früh - die sind noch nicht im Mannschaftstraining. "Baka" hatte eine kurze Pause, Olli Sorg hat sich wieder erholt, der hatte ja Magen-Darm am Wochenende, ist jetzt aber voll wieder eingestiegen.