Nachwuchs, Leistungsbereich

U19/U17: Knifflige Aufgaben zum U17-Auftakt

Unsere Bundesliga-Teams U19 und U17 stehen am Samstagmittag vor ordentlichen Herausforderungen. Die A-Junioren von Stephan Schmidt reisen zu RB nach Leipzig (12 Uhr), während unsere B-Jugend von Mike Barten den SV Werder Bremen empfängt (13 Uhr). Alles Weitere hier für Euch im Vorbericht!

Auftakterfolg: Co-Trainer Steven Turek (l) und Jan-Erik Eichhorn klatschen auf drei Punkte ab.

Unsere Roten: Auftaktdreier
Nach der starken Wintervorbereitung hat unsere U19 ihre erste Partie des neuen Jahres siegreich gestaltet. Im Auswärtsspiel bei Holstein Kiel gewann das Team von Cheftrainer Stephan Schmidt mit 2:1. Für ihre zweite Begegnung reisen unsere Roten am morgigen Samstag nach Leipzig zu RB. Aktuell steht der 96-Nachwuchs mit 26 Zählern auf Rang fünf. Ein weiterer Erfolg in der Fremde wäre ein wichtiger Schritt, um sich oben in der Tabelle zu manifestieren und bei entsprechenden Ergebnissen Union Berlin von Position vier abzulösen.

Der Gegner: Beeindruckender Start
RB Leipzig befindet sich aktuelll mit 25 Punkten auf Platz sechs und damit nur einen Rang hinter 96. Das Team von Alexander Blessin kann sich mit einem Sieg um eine Position verbessern und den Akademie-Nachwuchs überholen. Die Gastgeber waren in ihren ersten zwei Saisonspielen des Jahres jeweils ohne Gegentor erfolgreich: gegen den Chemnitzer FC mit 7:0 und beim FC Energie Cottbus mit 3:0.

Hinrunde: Heimniederlage
In der Hinrunde unterlagen unsere A-Junioren den Leipzigern am vierten Spieltag im Eilenriedestadion mit 0:1. Fabrice Hartmann schoss kurz nach der Halbzeit das Tor für die Bullen und damit den entscheidenden Siegtreffer.

Top-Fact: Anton-Treffer zum Auswärtssieg
Bei fünf Versuchen im RB-Trainingszentrum am Cottaweg steht für den 96-Nachwuchs ein Auswärtssieg zu Buche. Im Februar 2015 gelang unserer U19 ein 1:0 bei den Sachsen. Torschütze war im Übrigen ein bekanntes Gesicht unseres aktuellen Profikaders: Waldemar Anton markierte den Treffer des Tages. 


Cheftrainer Mike Barten (l) kann sich auf die Treffsicherheit von Jo Luyeye (r) verlassen.

Unsere Roten: Starke Vorbereitung
In der Wintervorbereitung auf die verbleibenden neun Spiele der B-Junioren Bundesliga hat unsere U17 alle vier Testspiele siegreich gestaltet und sich allen voran in der Offensive hervorgehoben. Mit dem 7:1 gegen den JFV Bremen, dem 4:0 beim SV Lippstadt 08, dem 6:0 gegen den 1.JFC AEB Hildesheim und dem 4:2 über die U19 des JFV Calenberger Land erzielte das Team von Cheftrainer Mike Barten in allen Partien mindestens vier Treffer. Zum Auftakt ist der 96-Nchwuchs direkt gefordert und hat ein ambitioniertes SV Werder Bremen zu Gast. 96 selbst rangiert mit 20 Zählern auf Platz acht und steht damit nach Startschwierigkeiten zu Saisonbeginn im sicheren Mittelfeld des Tableaus.

Der Gegner: Serie aus altem Jahr
Der SV Werder Bremen steht mit 36 Punkten auf Rang vier und hofft auf einen Dreier, um den direkten Kontakt zum Spitzenduo um Hertha BSC und dem Hamburger SV aufrechtzuerhalten. Auch die Mannschaft von Christian Brand hat in der Vorbereitung torreiche Ergebnisse geliefert: gegen Preußen Münster gab es in Wallenhorst ein 8:2, gegen den SC Paderborn ein 4:1 und in Rheda-Wiedenbrück gegen den FC Schalke 04 eine knappe 3:4-Niederlage. Außerdem beendete Werder das Jahr 2019 mit fünf ungeschlagenen Ligaspielen in Serie. Hinzu kommt die starke Auswärtsbilanz mit nur einer Niederlage und sechs Siegen.

Hinrunde: Remis
In der Hinrunde endete das Nordduell am fünften Spieltag mit 1:1-Unentschieden. Auf Platz zwölf des Weserstadions ging Bremen in der 38. Minute durch Tom Köppener in Führung, Joyce Luyeye erzielte den Ausgleichstreffer zum Endstand (70.).

Top Fact: Torgarantie
An Toren mangelt es beim Duell dieser Mannschaften in der Regel nicht. Im Bundesliga-Geschehen trafen die Teams bislang in 23 Begegnungen gegeneinander an und nur ein einziges Mal trennten sich die U17 von Hannover 96 und Werder Bremen torlos 0:0 – im November 2012.
kh/cvm