Nachwuchs, Leistungsbereich

U19/U17: Niederlagen gegen RB und Werder

Gebrauchter Samstagmittag: unsere U19 unterliegt RB Leipzig mit 0:2 und unsere U17 verliert 0:4 gegen Werder Bremen. Dabei stand es zur Pause jeweils torlos. Hier für Euch die Spielberichte!

Für Monju Momuluh und unsere U19 ist bei RB Liepzig nichts zu holen.

Auswärtsniederlage
Dem 2:1-Auftakterfolg bei Holstein Kiel folgt eine Niederlage im zweiten Auswärtsspiel. Bei RB Leipzig verliert unsere U19 durch Treffer kurz nach der Pause mit 0:2. "In der ersten Halbzeit war das Spiel auf einem Niveau. Nach dem Doppelschlag hatten wir nicht mehr die Offensivkraft, um das Ergebnis zu drehen", sagt Cheftrainer Stephan Schmidt zu den 90 Minuten im RB-Trainingszentrum, der unter anderem auf die Torjäger Mick Gudra und Simon Stehle, sowie Leistungsträger Tim Walbrecht verzichten musste.

Doppelschlag
Im ersten Durchgang sind beide Teams gleichauf, die Roten mit einem leichten Chancenplus. "Wir haben einen klaren Elfmeter nicht bekommen", kommentiert Schmidt eine zudem strittige Szene vor der Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff wird der 96-Nachwuchs dann kalt erwischt und muss gleich doppelt schlucken: Eric Martel und Joscha Wosz sorgen binnen zwei Minuten für den 2:0-Endstand (52., 54.).  "Trotz Ausfälle haben wir insgesamt ein gutes Spiel gemacht", lautet am Ende das Fazit von Schmidt.

Heimspielserie
Tabellenplatz fünf kann der 96-Nachwuchs nach der Niederlage nicht halten - RB zieht an den Roten vorbei, der Hamburger SV hat mit einem Sieg am morgigen Sonntag die Möglichkeit. Für unsere A-Junioren geht es außergewöhnlich weiter: mit vier Heimspielen in Serie. Erster Gast ist am kommenden Samstag Dynamo Dresden.

STATISTIK

RB Leipzig: Schreiber - Rücker, Meyer, Jäkel, Bondswell (75. Böttcher) - Bias (89. Mackowiak), Martel, Winter (62. Bidstrup), Wosz, Hartmann - Holm (84. Friedrich)

Hannover 96: Kuballa – Ritchie, Morgenstern, Rüther, Eichhorn - Oppie, Momuluh, Beck (79. Franke), Bokake (86. Unterreiner), Jojkic - Seturski

Tore: 1:0 Martel (52.), 2:0 Wosz (54.)

Gelbe Karte: Meyer, Wosz / Jojkic

Schiedsrichter: Hannes Hemrich (Urspringen)

Zuschauer: 209 im RB-Trainingszentrum Cottaweg


Co-Trainer Heiko Knispel (r) muntert Hamza Sejto nach dem 0:4 wieder auf.

Auftaktniederlage
Unsere U17 beginnt das Pflichtspieljahr mit einer Heimniederlage gegen den SV Werder Bremen. Alle Gegentore bekommt der 96-Nachwuchs dabei im zweiten Durchgang. "Bis zur Halbzeit war das von unserer Seite ein gutes Spiel. Nach der Pause ist es blöd gelaufen und wir bekommen direkt einen Elfmeter gegen uns. Das hat ein wenig Unordnung in unser Spiel gebracht. Das hat Werder eiskalt ausgenutzt", resümiert Cheftrainer Mike Barten.

Strafstoß eröffnet Partie
Die Gäste haben insgesamt mehr vom Spiel, die Roten lauern auf gefährliche Umschaltmomente. In den ersten 40 Minuten kann noch kein Team entscheidend überzeugen. Der Beginn des zweiten Spielabschnitts aus 96-Sicht unglücklich: Mikail Polat verwandelt einen Strafstoß zur Werder-Führung (46.). Kurz darauf fällt direkt das 0:2 durch Tom Köppener (49.) und Bremen spielt immer stärker auf. Die Hanseaten nutzen ihre Gelegenheiten durch Kristupas Kersys und Mika Eickhoff noch zum Endstand (61., 63.), ehe Adem Podrimaj in der 79. Minute mit der Roten Karte vom Platz gestellt wird. "Aufgrund der zweiten Halbzeit hat Werder das Spiel verdient gewonnen", sagt Barten zum 0:4 gegen starke Gäste.

Direktes Duell
In der Tabelle stehen unsere B-Junioren weiterhin auf Platz acht. Die nächste Aufgabe ist das direkte Duell beim FC St. Pauli. Die Hamburger liegen einen Zähler hinter den Roten auf Rang zehn.
cvm

STATISTIK

Hannover 96: Tiernan – Rufidis (63. Sejto), Nishori, Avsar, Brandt (74. Hajrulahi) - Startsev (63. Homik), Rutkowski, Podrimaj, Luyeye - Kurth, Babitsch

Werder Bremen: Lord - Schulz, Fenski, Nouwame, Brandt - Polat (19. Karagöz), Asante, Eickhoff (76. Scheirenbeck), Löpping (76. Mohrmann), Kanowski (49. Kersys) - Köppener (68. Schumacher)

Tore: 0:1 Polat (FE, 46.), 0:2 Köppener (49.), 0:3 Kersys (61.), 0:4 Eickhoff (63.)

Gelbe Karte: Avsar / Köppener

Gelb-Rote Karte: Podrimaj (79.) / -

Schiedsrichter: Cengiz Kabalakli (Gelsenkirchen)

Zuschauer: 102 in der 96-Akademie