Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Donnerstag

Bijol siegt erneut in der Nations League, ein Duo übt individuell, zwei Nationalspieler mischen wieder im Training mit und ein Trio absolviert eine Extraschicht - alles dazu lest Ihr in unseren Kurznachrichten vom Donnerstag!

  • Länderspiele: Am gestrigen Mittwochabend stiegen die letzten Länderspiele mit 96-Beteiligung. Beim 4:0-Nations-League-Sieg Sloweniens mischte Jaka Bijol über 83 Minuten mit, Flo Muslija verfolgte das 0:0 des kosovarischen Nationalteams gegen Griechenland von der Bank aus. Beide Länder treten in der Nations-League-Gruppe C an: Slowenien führt die Tabelle nach vier Spielen mit zehn Punkten an, der Kosovo steht mit zwei Zählern nach vier Duellen auf Platz drei.

  • Training: Drei Tage vor unserem Auswärtsspiel beim SC Paderborn (Sonntag, 13.30 Uhr, im "Roten Radio" auf hannover96.de) ging es für unsere Mannschaft für eine Trainingseinheit raus auf die Mehrkampfanlage. Marvin Ducksch (Vorsichtsmaßnahme nach einer Wadenverhärtung) und Josip Elez (Aufbau nach Sprunggelenkstrauma) übten individuell.

  • Extraschicht: Nach den 105 Minuten mit der Mannschaft auf dem Platz hatten Timo Hübers, Hendrik Weydandt und Dominik Kaiser noch nicht genug. Die drei absolvierten eine Extraschicht mit unseren beiden Co-Trainern Lars Barlemann und Serhat Umar.

  • Personal: Nach Neuzugang Simon Falette, der nach seiner Länderspielreise mit Guinea gestern erstmals mit seinen neuen Teamkollegen trainiert hatte, sind nun auch Genki Haraguchi und Sei Muroya zurück in Hannover. Haraguchi übte bereits wieder mit der Mannschaft, Muroya, der am Dienstag noch 89 Minuten für Japan auf dem Platz gestanden hatte, absolvierte ein individuelles Programm in der Arena. Ebenfalls wieder im Training ist Franck Evina. Der frisch gebackene Nationalspieler Kameruns war zwar bereits am Wochenende nach Hannover zurückgekehrt, musste jedoch erst noch zweimal negativ auf das Coronavirus getestet werden.
    jb

Hier gibt's die Bilder vom Training:

Schon gesehen?

  • Trikot-Flocks: Drei Spieltage sind nach dem verspäteten Saisonauftakt infolge der Corona-Pandemie in der 2. Liga rum - Zeit, um nicht nur sportlich eine erste Bilanz zu ziehen, sondern auch um einen Blick auf die beliebtesten Trikotflocks zu werfen. Wir haben uns die brandaktuellen Zahlen aus dem Fanshop geholt.

  • Paderborn-Vergangenheit: In Pflichtspielen auf dem Platz duelliert haben sich Hannover 96 und der SC Paderborn erst zweimal - Verbindungen zum Klub aus Ostwestfalen gibt es dennoch reichlich. So haben fünf aktuelle 96er eine blau-schwarze Vergangenheit.