Profis, Vorberichte 2016/17

Der Erste beim Dritten - 96 gastiert beim VfL Bochum

Kurze Pause nach dem Pokalfight in Offenbach: Bereits am Freitagabend (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) gastiert Hannover 96 beim VfL Bochum. Alle Infos rund um die Partie bekommt Ihr hier!

Formcheck
Sowohl unsere Roten als auch die Bochumer sind insgesamt gut aus den Startlöchern gekommen. Während nach zwei gespielten Runden beim Team von Trainer Daniel Stendel die optimale Ausbeute von sechs Punkten und damit der begehrte Platz an der Sonne zu Buche steht, findet sich die Verbeek-Elf mit vier Punkten aus zwei Spielen (gemeinsam mit Fortuna Düsseldorf) ebenfalls unter den ersten Drei der Tabelle wieder. Spannend wird allerdings sein, wie beide Mannschaften ihre Begegnungen vom Wochenende im DFB-Pokal wegstecken: 96 schaffte in Offenbach mit einem Last-Minute-Tor nach Verlängerung den Einzug in die zweite Runde, wohingegen der VfL zwar auch über 120 Minuten gehen musste, dort jedoch mit 2:4 gegen Astoria Waldorf den Kürzeren zog.
 

Was bisher geschah
Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams war speziell für unsere Roten ein besonderes: Mit einem 3:0 am letzten Spieltag der Saison 2009/10 schaffte 96 noch den Klassenerhalt, während die Bochumer den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten mussten. Davor allerdings duellierten sich der VfL und Hannover insgesamt sieben Jahre lang in der höchsten deutschen Spielklasse, nachdem man in der Spielzeit 2001/2002 gemeinsam aufgestiegen war. Mit fünf 96-Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen gestaltet sich die Bilanz dabei relativ ausgeglichen.

Faktencheck

  • In der 2. Liga ist der VfL Bochum gegen Hannover 96 zu Hause noch ungeschlagen: In den vier Heimspielen im Unterhaus gewannen die Bochumer dreimal bei einem Remis.

  • Noch nie traf Hannover 96 in der Bundesliga oder 2. Liga siebenmal in den ersten beiden Spielen. Hannovers bisheriger Rekord lag bei sechs Treffern, 1984/85 und 1986/87 in Liga 2 sowie 2003/04 und 2012/13 in der Bundesliga.

  • Seit Oktober 2015 musste der VfL auf eigenem Platz nur eine Niederlage hinnehmen (fünf Siege, sechs Remis), das 2:3 gegen Braunschweig im letzten Heimspiel der Vorsaison.

  • 96-Neuzugang Sebastian Maier ist nach den ersten beiden Spieltagen mit zwei Toren und einer Torvorlage aktuell der Topscorer der 2. Liga.

Personalcheck
Im Spiel gegen den Tabellenführer muss VfL-Trainer Gertjan Verbeek auf seinen etatmäßigen Stürmer Peniel Mlapa verzichten, der im DFB-Pokal-Spiel gegen Astoria Waldorf bereits in der 24. Minute wegen anhaltender Rückenprobleme ausgewechselt werden musste. Für ihn wird Nils Quaschner zu seinem Debüt in der ersten Elf kommen. Zudem stehen Görkem Saglam aus der U19 und Pawel Dawidowicz im Kader für die Begegnung am Freitagabend. Bei den 96ern werden im Vergleich zum Pokalspiel in Offenbach Miiko Albornoz nach seiner Muskelverhärtung am unteren Rücken und Florian Hübner nach seiner Sperre in den Kader zurückkehren. Felipe dagegen ist für das Gastspiel im Ruhrpott noch keine Option und betreibt nach seiner Adduktorenoperation weiterhin Aufbautraining.

Unser Neuzugang Martin Harnik erzielte bereits zwei Treffer im 96-Dress.

Duell des Tages
Ein besonderes Augenmerk wird wohl auf den beiden rechten Flügelspielern Tom Weilandt sowie Martin Harnik liegen: Beide sind vor der Saison neu zu ihrem jetzigen Klub dazugestoßen - und beide haben sich bereits ihren Platz in der ersten Elf erkämpft. Darüber hinaus waren sowohl Weilandt als auch Harnik schon erfolgreich auf Torejagd: Während die Nummer 23 des VfL am ersten Spieltag den siegbringenden Treffer zum 2:1 daheim gegen Union Berlin beisteuerte, erzielte unsere Nummer 14 das vorentscheidende 3:0 am letzten Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth. Zudem knipste er zur frühen 1:0-Führung in Offenbach. Man darf gespannt sein, wer heute Abend seinen Fans zujubeln darf!
nj

"Wir müssen in Bochum alles rausholen, um am Ende erfolgreich zu sein. Es wird ein enges Spiel. Freitagabend - wir freuen uns drauf."
Daniel Stendel bei der Pressekonferenz vor dem Spiel