Pressekonferenz

"Wollen Spiele selber in der Hand haben"

Das nächste Heimspiel steht an: Vor der Begegnung mit dem Karlsruher SC spricht Daniel Stendel über die Marschroute für die Partie. "Wir wollen mutig sein und nach vorne spielen", so der 96-Trainer. Hier seht Ihr die komplette Pressekonferenz und lest die wichtigsten Aussagen Stendels zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen von Daniel Stendel zusammengefasst:

  • "Wir können mit dem, was wir in Bielefeld gespielt haben, nicht zufrieden sein - am Ende mit dem Punkt schon und mit dem zweimaligen Zurückkommen, das war sicherlich grundsätzlich trotdzem noch eine positive Reaktion der Mannschaft. Von der Punkteausbeute hätten wir uns mehr erhofft, aber von hoffen und wünschen kriegt man keine Punkte. Wir müssen das auf den Platz bringen und dazu haben wir morgen wieder die Gelegenheit."

  • "Wir haben jetzt gemerkt, dass wir insgesamt noch mehr dagegenhalten müssen - das haben die Gegner jetzt gezeigt. Wir lernen von Tag zu Tag, nehmen einfach den Kopf hoch und machen weiter. Wir wissen, was wir können und ich habe vollstes Vertrauen, dass wir das auch auf den Platz kriegen."

  • "Wir werden an unserer Ausrichtung nichts ändern, wir wollen Spiele selber in der Hand haben und für uns entscheiden. Deswegen gilt für uns die Marschroute, mutig zu sein, nach vorne zu spielen und nach vorne zu verteidigen."

  • "Jeder, der am Sonntag auf dem Platz stand, hat eine Menge Motivation, es deutlich besser machen zu können und machen zu wollen - das ist auch kein schlechter Ansatz."