Stimmen

"Wir sind alle bereit für den Moment und wollen gewinnen"

96-Torhüter Philipp Tschauner verrät das Erfolgsgeheimnis der 96er: "Wir haben eine große, geschlossene Mannschaft. Egal, wer von Anfang an spielt oder wer von der Bank kommt." Die Stimmen zum Spiel!

96-Trainer Daniel Stendel: "Es war grundsätzlich ähnlich wie Mittwoch, aber mit deutlich mehr Selbstvertrauen. Gerade am Ende der englischen Woche haben wir heute deutlich mehr zulegen können als der Gegner. Von Anfang an waren wir gewillt, das Spiel zu gewinnen und haben dafür viel getan. Wir haben Chancen herausgespielt, aber konnten lange, lange Zeit nicht das Tor machen. Auch wenn es am Ende wieder eine Standardsituation war, so war es eine Folge unserer Spielweise und unseres Spiels und somit hochverdient."

96-Torhüter Philipp Tschauner: "Von der ersten Minute haben wir ein richtig gutes, kontolliertes Spiel abgeliefert. Wir wussten nicht, was uns hier mit dem Platz erwartet und in wieweit wir unser Spiel durchdrücken können. Wir haben aber die Bedingungen angenommen und das Ganze über 90 Minuten hervorragend gemacht - und auch verdient gewonnen. Die Standardsituationen sind bei seinem solchen Platz auch mal entscheidend. Nach der Führung konnten wir dann das Spiel mit viel Selbstvertrauen zu Ende bringen. Wir haben eine große, geschlossene Mannschaft. Und egal, wer von Anfang an spielt oder von der Bank kommt: Wir sind alle bereit für den Moment und wollen die Spiele gewinnen."

96-Joker und Torschütze Martin Harnik: "Wenn wir eingewechselt werden, dann wird es ein Stück weit von uns erwartet, dass wir noch einmal ein bisschen was bewegen. Heute war es ein extrem schwieriges Spiel mit einem starken Gegner. Der Platz stand heute im Vordergrund und es war schade, dass wir dann im Grunde durch eine Standardsituation in Führung gehen. Wir sind ein sehr gutes Team, das zeichnet uns derzeit auch aus. Jeder ist für den anderen da. Da wird jedem etwas gegönnt, denn unser gemeinsames großes Ziel ist der Aufstieg und da freut man sich natürlich bei so einem Gegner wie 1860 über das entscheidende 2:0."

1860-Mittelfeldspieler Daniel Adlung: "Wenn man den Platz sieht, dann werden uns schon Stärken wie das Kurzpassspiel genommen. Eigentlich ist das Fussball spielen im Moment unser Stil. Den konnten wir heute nicht so durchbringen, deshalb haben wir viel mit langen Bällen agiert und da hat es Hannover 96 einfach sehr gut gemacht."