Pressekonferenz

"Sportlich für Furore sorgen"

Das Derby steht an: Vor dem Spiel bei Eintracht Braunschweig formuliert Daniel Stendel seinen Wunsch für Sonntag. "Das Derby emotionalisiert viele Leute und wenn dann sportlich das Highlight gesetzt wird, haben wir viel erreicht," so unser Trainer. Hier seht Ihr die komplette Pressekonferenz und lest die wichtigsten Aussagen zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen von Daniel Stendel zusammengefasst:

  • "Der Mannschaft und auch uns ist bewusst, dass das Derby ansteht - es ist auch schwierig, wenn man durch die Stadt läuft, das nicht mitzubekommen. Ich bin ja nun auch schon ein paar Jahre im Verein und weiß, wie wichtig das allen im und um den Verein ist. Jeder unserer Spieler weiß - unabhängig ob es Hannover gegen Braunschweig ist - dass ein Derby einen besonderen Charakter hat, weil die räumliche Nähe und die Emotionen noch mal einen Tick höher sind."

  • "Ich sehe uns auf Augenhöhe mit Eintracht Braunschweig. Trotzdem kann man es nicht wegleugnen, dass die Eintracht es in dieser Saison sehr gut macht. Sie waren vor der Saison sicherlich nicht hoch gehandelt, aber haben souverän ihre Aufgaben erledigt und 25 Punkte eingefahren. Wir wissen aber, dass wir eine sehr gute Mannschaft haben und haben das Ziel, gegen jeden Gegner drei Punkte einzufahren. Das ist grundsätzlich immer das Ziel. Dementsprechend ist es für uns ein Spiel, in dem es um drei Punkte geht - mit Derbycharakter."

  • "Ich gehe davon aus, dass Martin Harnik heute mit der Mannschaft trainiert und dementsprechend auch spielen kann am Wochenende. Manuel Schmiedebach wird heute zumindest einen Teil des Trainings wieder mitmachen. Da müssen wir gucken, wie sich das am Ende nach dem Training darstellt. Ansonsten haben wir alle an Bord, die auch zuletzt an Bord waren."

  • "Wir haben zu Beginn der Trainingswoche deutlich gemacht, dass das Derby ansteht, dass uns das Spiel alle sehr elektrisiert und dass es gegen den Spitzenreiter geht - wir fahren gut damit, wenn wir darauf den Fokus legen und das haben wir getan."

  • "Wir haben letzten Sonntag gegen Würzburg erlebt, dass Emotionen schon dazugehören und dass man auch Leidenschaft zeigen muss, um Spiele zu gewinnen - egal gegen welchen Gegner. Deswegen gehört das dazu und das wissen die Spieler. Trotzden wollen wir das, was wir uns vornehmen, was wir als Idee mitgeben, erfolgreich umsetzen."

  • "Wir wollen schon foskussiert sein. Der ein oder andere braucht mehr die Emotion, der andere braucht das Gefühl, dass wir gegen den Spitzenreiter spielen - wichtig ist, dass man versucht, jeden auf seine Art zu erreichen, um hundert Prozent Leistung herauszukitzeln. Da sind wir dabei und da bin ich sehr optimistisch."

  • "Tatsächlich wünsche ich mir, dass das Derby sportlich für Furore sorgt. Das Derby emotionalisiert viele Leute und wenn dann sportlich das Highlight gesetzt wird, haben wir viel erreicht. "