Pressekonferenz

"Müssen das, was wir können, durchbringen"

Der nächste Liga-Gegner ruft: Vor dem Heimspiel gegen den Vfl Bochum spricht Daniel Stendel über die Erkenntnisse aus dem Pokalspiel gegen Frankfurt, die Marschroute für Montagabend und über den VfL. Seht hier die komplette Pressekonferenz und lest die wichtigsten Aussagen unseres Trainers zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen von Daniel Stendel zusammengefasst:

  • "Gestern haben soweit alle trainiert, die Mittwoch gespielt haben, nur Waldi hat pausiert. Bei ihm ist es etwas Muskuläres - ich gehe davon aus, dass er heute wieder trainiert und morgen einsatzfähig ist. Uffe war gestern das erste Mal wieder im Stadion und hat sich zumindest ein bisschen bewegt. Stefan setzt noch aus, da sind die Probleme noch nicht eindeutig besser geworden. Wenn wir es jetzt so angehen, wollen wir, dass er auch möglichst fit und schmerzfrei zurückkommt."

  • "Es ist wichtig, dass wir an die Leistung von Mittwoch anknüpfen. Dass wir wieder deutlich sichtbarer unser Spiel durchbringen - das haben wir sehr ordentlich gemacht gegen einen sehr, sehr guten Gegner. Wichtig ist für uns, dass wir das, was wir können, durchbringen und uns belohnen für den Aufwand, den wir betreiben. Da bin ich sehr optimistisch für morgen."

  • "Bochum ist eine Mannschaft, die sich tabellarisch deutlich unter Wert schlägt. Sie haben gegen alle Top-Teams bewiesen, was sie für eine Klasse haben, aber in der Tabelle sind sie nicht so gut platziert - das täuscht uns aber nicht."

  • "Bei der Konkurrenzsituation, die wir schon mehrfach angesprochen haben, muss es auch nach guten Spielen die Möglichkeit geben, sich in die Mannschaft zu spielen. Und diese Chance hat jeder und dementsprechend gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass morgen der ein oder andere in die Mannschaft rückt."