Profis

Fakten zum Würzburg-Spiel

Beim Auswärtsspiel in Würzburg könnte unser Team einen neuen Vereinsrekord aufstellen - alle Infos dazu sowie alle weiteren Fakten zur Begegnung am Freitagabend findet Ihr hier!

  • Nach dem 3:1-Sieg für 96 im Hinspiel kommt es nun zum zweiten Pflichtspielduell zwischen Hannover und Würzburg.

  • Hannover ist seit vier Partien unbesiegt (drei Siege, ein Remis) und blieb in diesen vier Begegnungen ohne Gegentor. Eine weitere Weiße Weste in Würzburg würde einen neuen Vereinsrekord in der eingleisigen 2. Liga bedeuten.

  • Die Kickers dagegen sind in der gesamten Rückrunde noch sieglos (vier Remis, sechs Niederlagen) und belegen damit den letzten Platz der Rückrundentabelle. Zuletzt konnten immerhin zweimal in Folge die Punkte geteilt werden.

  • Mit 31 Zählern stehen die Unterfranken dank ihrer starken Hinrunde (27 Punkte) weiterhin im Mittelfeld, die Abstiegszone jedoch kommt allmählich bedrohlich nahe.

  • 96 gewann zehn der letzten elf Zweitligapartien gegen einen Aufsteiger. Die einzige Niederlage in diesem Zeitraum (seit 2001) war die 0:2-Heimpleite gegen Dresden in der Hinrunde.

  • Erst zweimal in der Vereinshistorie hatte Hannover 96 nach 27 Spieltagen in der eingleisigen 2. Liga mehr Punkte als aktuell auf dem Konto (52). In beiden Spielzeiten (1986/87 und 2001/02) stiegen die Roten als Meister auf.

  • 96-Trainer André Breitenreiter und Kickers-Coach Bernd Hollerbach spielten von 1996 bis 1998 zusammen beim Hamburger SV. In 23 Bundesliga-Spielen kamen sie gemeinsam für die Rothosen zum Einsatz.

  • Von 2009 bis 2011 war Bernd Hollerbach als Assistent von Felix Magath beim FC Schalke 04 tätig. Horst Heldt stieß als Vorstandsmitglied im Sommer 2010 hinzu und übernahm nach der Entlassung von Magath den Managerposten.

  • Horst Heldt siegte vor fast genau 21 Jahren, am 6. April 1996, mit dem TSV 1860 München mit 5:0 gegen den Hamburger SV mit Bernd Hollerbach und schnürte dabei einen von vier Doppelpacks in der Bundesliga.

Quelle: www.bundesliga.de