Pressekonferenz

"Gehen mit breiter Brust in das Spiel"

Das vorletzte Heimspiel der Saison naht! Vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf am Sonntag spricht André Breitenreiter über den Personalstand, den kommenden Gegner und die Bedeutung von Geduld in den nächsten Wochen. Seht hier die komplette Pressekonferenz mit unserem Trainer und unserem Manager Horst Heldt und lest die wichtigsten Aussagen zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen zusammengefasst:

  • Breitenreiter: Es war natürlich eine Enttäuschung in Aue. Wir haben drei schon sicher geglaubte Punkte leichtfertig in der Nachspielzeit vergeben. Was passiert ist, haben wir ausreichend analysiert. Das darf uns sicherlich so in den letzten Spielen nicht mehr passieren. Allerdings, wenn ich das Gesamte sehe und insbesondere auch die zweite Halbzeit, dann haben wir das gut gemacht. Wir sind jetzt seit sieben Spielen ungeschlagen mit einem Punkteschnitt von 2,2 und schauen absolut positiv nach vorne. Die Stimmung in der Woche war sehr gut. Natürlich war am Anfang der Woche Enttäuschung zu sehen, aber letztendlich geht es da weiter. Wir haben am Sonntag die Chance, mit einem Heimsieg zuhause nachzulegen, einen weiteren Dreier gemeinsam mit unseren Fans zu feiern und dafür werden wir alles tun.

  • Breitenreiter: Es gibt überhaupt gar keine leichten Spiele. Jede Mannschaft, ob sie oben um den Aufstieg mitspielt oder unten für den Klassenerhalt kämpft, wird alles an diesem Tag auf den Platz bringen - egal, ob sie Ausfälle zu verzeichnen haben durch gesperrte Spieler oder Krankheiten. Sie werden elf gute Spieler auf den Platz bringen und wenn man sich die Düsseldorfer anschaut, ist das eine Mannschaft mit einer breiten Qualität, die am Sonntag Spieler präsentieren wird, die letzte Woche vielleicht nicht gespielt haben, aber in der Vergangenheit schon in der Bundesliga aktiv waren. Dennoch ist völlig klar: Wir gehen mit breiter Brust in das Spiel rein. Wir wollen den Gegner, der sicherlich nicht eingespielt sein kann, unter Druck setzen und dieses Spiel erfolgreich gestalten.

  • Breitenreiter: Marvin Bakalorz hat gestern wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Es sieht bei ihm soweit auch gut aus. Salif Sané hat heute noch nicht am Mannschaftstraining teilgenommen, sondern ist währenddessen einige Runden gelaufen und hat sich danach behandeln lassen. Aber ich denke, einem Einsatz am Sonntag steht nichts im Wege.

  • Breitenreiter: Geduld, Ruhe und Rationalität spielt eine ganz große Rolle. Gerade in den letzten Wochen einer Saison entscheidet sich unheimlich viel im Kopf. Gerade fürs Training gilt: Man muss ruhig, aber auch zielstrebig und fokussiert auf die Mannschaft einwirken. Man darf niemals in Panik und Aktionismus verfallen - das ist ganz wichtig. Das leben wir vor und hoffen auch, dass das soviel Wirkung hat, dass wir am Sonntag wieder einen Dreier einfahren können.