Pressekonferenz

"Können mit unserer Leistung sehr zufrieden sein"

Nach dem hochverdienten 2:0-Sieg beim 1. FC Heidenheim schwärmt 96-Coach André Breitenreiter von dem Spiel unserer Roten. Seht hier die Analysen beider Cheftrainer in der Pressekonferenz nach dem Spiel!

André Breitenreiter: Wir können heute sehr zufrieden sein mit der Leistung unserer Mannschaft. Von der ersten Minute an waren sie sehr präsent, sehr zweikampfstark, sehr bissig. Aber auch in Ballbesitz waren wir sehr ruhig, mit gutem Positionsspiel, mit Ruhe am Ball. Wir haben die Räume genutzt, die sich uns geboten haben. Wir waren zielstrebig nach vorne und haben zwei Tore erzielt. Ich glaube, das war zumindest in meiner Zeit als Trainer hier die mit Abstand beste Halbzeit. Die Jungs haben in dieser engen Saisonendphase dem Druck wiederholt standgehalten. Auch in der zweiten Halbzeit haben wir da weitergemacht, waren allerdings nicht mehr so torgefährlich. Trotzdem waren wir gegen einen guten Gegner, der heute alles versucht hat, ruhig und souverän.

FCH-Coach Frank Schmidt: Wir waren heute natürlich keine gute Mannschaft, ich möchte meine Mannschaft aber ausdrücklich aus der Schusslinie nehmen, weil ich mich heute für etwas entschieden habe, was wir normalerweise nicht spielen: Eine andere Grundordnung mit einer Fünferkette in der Defensive und einer engen Viererkette davor. Wir sind aber überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen und haben uns das Spiel ganz anders vorgestellt. Die Mannschaft war mit meiner Vorgabe überfordert. Viel schlimmer ist für mich, dass wir die Aggressivität und die Leidenschaft überhaupt nicht auf den Platz bekommen haben. Und dann hat Hannover 96 die Qualität, zwei solche Tore zu erzielen, sodass wir zu diesem Zeitpunkt zurecht 0:2 hinten lagen. In der zweiten Halbzeit haben sie dann das Spiel kontrolliert, bis auf den Lattenschuss von Lankford haben wir eigentlich keine Torchance gehabt.