Portrait Elias Huth

Vom Rhein an die Leine: Elias Huth wechselte in der Saison 2015/16 vom FSV Frankfurt zu den Roten. Zunächst lief der Youngster für die U19 auf, mit der er im Mai 2016 sogar den DFB-Junioren-Vereinspokal gewann. Im Finale gegen Hertha BSC brachte der 19-jährige sein Team mit dem Treffer zum 1:1-Ausgleich auf die Siegerstraße. Seit der Spielzeit 2016/17 ist der Mittelstürmer für die Reserve von Hannover 96 im Einsatz, sorgt mit seiner Torgefährlichkeit in der Regionalliga Nord für Treffer.

Seine Qualitäten kennt sein damaliger Coach und heutiger Cheftrainer Daniel Stendel nur zu gut. Aus diesem Grund unterschrieb Huth Anfang Oktober 2016 dann auch seinen ersten Profivertrag. "Für mich geht ein erster Traum in Erfüllung. Doch damit bin ich noch lange nicht am Ziel. Ich werde weiter hart arbeiten, um irgendwann dann auch mein erstes Spiel in der Profimannschaft zu absolvieren."

Vorherige Vereine: Hannover 96 U21, Hannover 96 U19, FSV Frankfurt U17