Portrait Florian Hübner

Der in Wiesbaden geborene Florian Hübner begann seine Karriere bei seinem Heimatverein SV Wehen Wiesbaden. Dort schaffte der Innenverteidiger über die U19 und U23 den Sprung in die Profimannschaft der Hessen im Jahr 2010. Nach einem zweijährigen Engagement bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund landete der 1,93 Meter große Verteidiger im Jahr 2013 schlussendlich beim SV Sandhausen. Für den Zweitligisten stand Hübner insgesamt 68 Mal auf dem Platz und erzielte dabei sechs Tore.

Seit Sommer 2016 schnürt der 25-Jährige seine Schuhe für die Roten. Der Innenverteidiger bringt Zweitligarfahrung mit und gilt als zweikampf- und kopfballstark. "Hannover 96 ist ein richtig gut geführter Traditionsverein. Die Gespräche mit allen Verantwortlichen waren von Anfang an sehr zielführend und mir wurde ein tolles Gefühl vermittelt. Deshalb musste ich auch nicht lange überlegen, habe frühzeitig zu- und Erstligisten abgesagt. Hannover 96 ist für mich der richtige Schritt", so Hübner zu seinem Wechsel. 

Bisherige Vereine: SV Wehen Wiesbaden, Borussia Dortmund II, SV Sandhausen