Portrait Marko Maric

Der gebürtige Österreicher mit kroatischen Wurzeln begann das Fußballspielen bei Post SV Wien. Im Jahre 2004 wechselte der damals Achtjährige bereits in die Jugend von SK rapid Wien. Dort durchlief er sämtliche Jugendabteilungen und auch die Akademie. 2012 debütierte Maric in der Regionalliga für die zweite Mannschaft von Rapid. Im Mai 2014 hütete der junge Kroate dann erstmals den Kasten für Rapid in der österreichischen Bundesliga gegen den SV Ried. 

Die TSG Hoffenheim verpflichtete den Torhüter 2015, um ihn anschließend nach Polen zu Lechia Gdansk auszuleihen. Nach einer Saison kehrte er zur TSG zurück und fand schließlich in der Winterpause seinen Weg nach Hannover. 
Nachdem Maric 2011 die U16-Nationalmannschaft von Österreich unterstützte, entschied er bereits ein Jahr später, für sein Vaterland Kroatien aufzulaufen. 

Bisherige Vereine: SK Rapid Wien, TSG 1899 Hoffenheim, Lechia Gdansk