Pressekonferenz

"Wollen auf dem Platz jeden eines Besseren belehren"

Endlich zurück! Vor dem Saisonauftakt in die neue Bundesliga-Saison beim 1. FSV Mainz 05 sprechen André Breitenreiter und Horst Heldt über die Vorfreude auf den Start, Prognosen von außen und den kommenden Gegner. Seht hier die komplette Pressekonferenz und lest die wichtigsten Aussagen unseres Trainers und unseres Managers zusammengefasst! 

Lest hier die wichtigsten Aussagen von André Breitenreiter und Horst Heldt zusammengefasst:

  • Breitenreiter über die Vorfreude: Wie freuen uns natürlich auf den Start. Die Jungs haben in der vergangenen Saison unheimlich viel für die Rückkehr in die Bundesliga investiert.

  • Breitenreiter über Prognosen von außen: Wir können erkennen, dass 96 als Abstiegskandidat Nummer 1 gehandelt wird. Das ist eine Situation, die wir von außen wahrnehmen, aber nicht an uns rankommen lassen. Wir faben uns gut vorbereitet und wollen auf dem Platz jeden eines Besseren belehren, der uns als Abstiegskandidat Nummer 1 handelt.

  • Heldt über Transfers: Wir haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass wir uns noch um Neuverpflichtungen bemühen. Und haben auch nie einen Hehl daraus gemacht, dass es nicht nur um einen Offensivspieler geht, der noch neu dazu geholt werden soll. Man muss die Dinge immer situativ betrachten. Aber klar: Es war nie ein Thema, dass wir nur einen Stürmer verpflichten wollen.

  • Breitenreiter über Ausfälle: Es ist wichtig, dass wir elf Spieler auf dem Platz haben, die eine hundertprozentige Bereitschaft und Einstellung haben. Das wird vieles wettmachen, was wir an Ausfällen zu verkraften haben.

  • Heldt über Aussagen von Boris Pistorius zum Thema Pyrotechnik: Es ist mutig, das zu thematisieren mit klaren Regeln und versucht, da Gemeinsamkeiten zu finden. Aber wie gesagt: Es ist wichtig, Dinge zu thematisieren.

  • Breitenreiter über Mainz 05: Sie sind immer kompakt gegen den Ball, haben gute Abläufe auch im Ballbesitz. Es ist das erste Spiel und sie spielen zu Hause. Sie spielen gegen einen Aufsteiger und ein Sieg wird Pflicht sein. Darin liegt auch unsere große Chance. Wir werden gut vorbereitet sein.

  • Breitenreiter über weitere Transfers: Es war von vornherein klar, dass wir auf jeder Position Konkurrenzkampf haben wollen. Ich kann sagen, dass wir hart daran arbeiten, vor allem Horst und Gerry.

  • Breitenreiter über die Bedeutung der Fans: Es ist uns unheimlich wichtig, dass eine Einheit hinter der Mannschaft steht - gerade auch in schwierigen Phasen. Wenn ich mich an die letzte Saison erinnere, haben uns die Fans auch zum Aufstieg getragen. Die Begeisterung und die Stimmung auf den Rängen war wirklich phänomenal. Meinungen gilt es zu respektieren und das tun wir auch. Aber es ist schade, wenn die Mannschaft letztendlich ohne Unterstützung auf den Platz geht. Denn wir als Hannover 96 müssen zusammenhalten und alle gemeinsam für unser Ziel zusammenstehen. Da ist es natürlich leichter und schöner, wenn die Unterstützung der Fans da ist. Das wünsche ich mir, dass die Fans uns unterstützen, weil es der Mannschaft helfen wird.

  • Heldt über Aussagen von DFB-Präsident Reinhard Grindel: Von Kollektivstrafen abzusehen, ist ein richtiger Ansatz in die richtige Richtung. Aber klar ist auch, dass Gewalt im Stadion nichts zu suchen hat. Die Ermittlung von Einzeltätern ist natürlich sehr komplex und nicht so einfach, wie so mancher sich das vorstellt.