Vorbericht

Verbündete auf Punktejagd

Heimspiel! Zum ersten Mal nach der Rückkehr in die Bundesliga läuft Hannover 96 wieder im eigenen Stadion auf. Zu Gast ist der FC Schalke 04, der zumindest im letzten Testspiel in der HDI Arena mit leeren Händen vom Feld gegangen ist. In wieweit diese Tatsache noch einmal zutrifft, wird am Sonntag ab 18 Uhr entschieden.

Aktuelle Form:
Zwei Sieger begegnen sich am kommenden Spieltag auf dem Rasen der HDI Arena: Sowohl Hannover 96 als auch der FC Schalke 04 haben ihr Auftaktspiel gewonnen und verbuchen somit drei Punkte auf ihrem Konto. Der einzige Unterschied am vergangenen Spieltag: Die Knappen trafen zweimal, 96 netzte einmal. In wieweit der Bundesligarückkehrer dem Tabellenzehnten der vergangenen Saison im ersten Heimspiel in Sachen Tore Paroli bieten kann, wird sich zeigen. Verstecken brauchen sich die Roten keinesfalls. Nur eine Niederlage aus den letzten fünf Begegnungen - inklusive Testspiel - verzeichnet der Klub gegen die Blau-Weißen.

Das ist zwar zunächst einmal eine Zahl auf dem Papier, aber zugleich auch ein feststehender Beleg, dass es durchaus machbar ist, den Heimdreier einzufahren.

Fakten:

  • Nach dem 1:0 in Mainz könnte Hannover 96 erstmals seit der Saison 2011/12 die ersten beiden Spiele einer Bundesliga-Saison gewinnen. Damals wurde 96 am Ende Siebter.

  • Durch den Sieg in Mainz ist André Breitenreiter nach seinem elften Pflichtspiel als 96-Trainer weiter ungeschlagen (acht Siege, drei Remis). Seine beiden Duelle mit Schalke verlor er als Trainer von Paderborn in der Saison 2014/15.

  • Tore garantiert: Im Oberhaus gab es das Duell zwischen Hannover 96 und dem FC Schalke 54-mal, und kein einziges Mal endete sie mit einer Nullnummer.

Personal:
Einen Rückkehrer verzeichnen die Roten in ihren Reihen. Salif Sané, der seine Rotsperre abgesessen hat, stößt wieder zum Team. Für Miiko Albornoz (Muskelfaserriss), Uffe Bech (Meniskusriss) und Noah Joel Sarenren Bazee (Sehnenriss) kommt die Partie hingegen zu früh. Auf lange Sicht fällt Edgar Prib aus, der sich vor Kurzem einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen hat. Auf Seiten der Schalker fehlen Benjamin Stambouli (Rotsperre) sowie Sidney Sam und Alessandro Schöpf.

Wir sind der Underog, der aber sicherlich am Sonntag alles auf dem Platz und tun wird, um erfolgreich zu spielen. Wir spielen zuhause, wir sind hier lange ungeschlagen und wir haben gezeigt, dass wir auch in Spitzenspielen in der 2. Liga - auch wenn diese Gegner vielleicht nicht Schalke 04 heißen - siegen können. Und das nehmen wir uns für Sonntag auch vor. Auch wenn wir klarer Außenseiter sind, wollen wir am Sonntag das Spiel gewinnen.
96-Trainer André Breitenreiter über das kommende Spiel

Länderspielpause im Anschluss
Nach Abpfiff der Partie am zweiten Spieltag der Saison heißt es zunächst für die Bundesliga: Schicht im Schacht. Im Anschluss an die Begegnung steht die Länderspielreise auf dem Programm. Wünschenswert wäre, das Beste aus diesem Spiel zu Tage zu fördern, um dann am Sonnabend, 9. September, 15.30 Uhr, beim Nachbarn VfL Wolfsburg die Saison mit Rückenwind fortzusetzen.
nr