Vorbericht

Den Spieß umdrehen

Immer wieder samstags: Am neunten Bundesliga-Spieltag sind unsere Roten am Sonnabend (15.30 Uhr) zu Gast beim FC Augsburg. Alles Wichtige zur Partie erfahrt Ihr hier in unserem Vorbericht!

Aktuelle Form:
Eine unglückliche 1:2-Heimniederlage mussten unsere Roten zuletzt gegen Eintracht Frankfurt hinnehmen. Gegen die Hessen kassierten Tschauner & Co. wie schon in Gladbach einen späten Gegentreffer. Dennoch profitiert die Breitenreiter-Elf weiter von ihrem starken Saisonstart und rangiert nach acht Spieltagen mit zwölf Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Unmittelbar davor befinden sich lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses die punktgleichen Augsburger, welche am vergangenen Samstag ein 2:2-Unentschieden bei 1899 Hoffenheim erringen konnten.

Faktencheck:

  • Die Fuggerstädter verloren nur eine der letzten sieben Partien im eigenen Stadion - die letzte gegen den BVB. 96 unterlag hingegen nur in einem der letzten zehn Duelle in der Fremde - im letzten in Mönchengladbach.

  • Marcel Heller und Ihlas Bebou sind 2017/18 bislang die beiden schnellsten Akteure.

  • Matthias Ostrzolek absolvierte zwischen 2012 und 2014 70 Einsätze für den FCA, trägt nun das Trikot der Niedersachsen.

Personalcheck:
Niclas Füllkrug und Marvin Bakalorz hatten nach dem Spiel gegen die Eintracht jeweils mit einer Sprunggelenksprellung zu kämpfen. Beide sind jedoch bereits am Mittwoch bzw. Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und somit eine Option für den Kader. Aufseiten der Fuggerstädter hat FCA-Trainer Manuel Baum in Martin Hinteregger (OP am Fußgelenk) einen Ausfall verkraften. Fragezeichen stehen zudem hinter Dong-Won Ji und Konstantinos Stafylidis (muskuläre Probleme). Nach Adduktorenproblemen wieder zur Verfügung steht dagegen Daniel Opare.