Profis, Spielbericht

0:1 in Wolfsburg - Pokalachtelfinale ohne 96

Die Achtelfinalrunde des DFB-Pokals findet ohne Hannover 96 statt. Im Duell mit dem VfL Wolfsburg zogen die Roten vor allem deswegen den Kürzeren, weil es an der sonst so zuverlässigen Chancenverwertung mangelte. Wolfsburg hingegen reichte ein Schuss aufs Tor (49.) fürs Weiterkommen, am Ende blieb es beim 0:1 aus Sicht der Breitenreiter-Elf.

Ohne Fortune in Wolfsburg: Hannover 96 hatte in der zweiten Pokalrunde mit 0:1 das Nachsehen.

Das Spiel in aller Kürze: Hannover 96 und der VfL Wolfsburg lieferten sich im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Pokalmatch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Den Roten gehörte dabei klar die Anfangsphase, Wolfsburg wurde nach 25 Minuten besser und traf kurz nach Wiederanpfiff durch Uduokhai zur Führung (49.). 96 tat sich in der Folge schwer, hatte aber in der 67. Minute durch Karaman den Ausgleich auf dem Fuß. Am Mittwochabend fehlte dem Team von André Breitenreiter aber leider die Abgezocktheit, die in der Liga schon oft zum Erfolg geführt hat. 

Die Tore:

  • Freistoß von der rechten Seite für den VfL Wolfsburg. Der Ball rutscht irgendwie zu Uduokhai durch, der nach 49 Minuten das 1:0 für die Gastgeber besorgt. 

Das komplette Spiel im Minutenprotokoll könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen.

Der Moment des Spiels: Die 49. Minute: Nachdem Wolfsburg zum Ende der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht und einige Torchancen hatten, gelang den Hausherren kurz nach dem Seitenwechsel die nicht unverdiente Führung durch Uduokhai. 96 schaffte es danach nur noch vereinzelt, an die starke Anfangsphase anzuknüpfen - trotz einiger guter Chancen auf den Ausgleich in der zweiten Halbzeit. 

Die Statistik des Spiels: 1:4 - In Sachen Schüsse auf das Tor hatte 96 klar die Nase vorn. Am Mittwochabend ging den Roten die sonst so überragende Effizienz aber ab, so dass der statistische Vorteil genau das blieb. 

So geht's weiter: Bereits am Samstag geht's in der Bundesliga für unsere Roten mit einem Highlight weiter, das gleichzeitig ein ziemlich dicker Brocken ist. Um 15.30 Uhr empfängt 96 mit Borussia Dortmund den aktuellen Tabellenführer.
mi

STATISTIK

VfL Wolfsburg: Casteels - Uduokhai, Tisserand, Knoche - Gerhardt, Arnold, Camacho (21. Guilavogui), Verhaegh - Didavi (88. Malli), Blasczcykowski (90. Gomez) - Origi

Hannover 96: Esser - Albornoz, Sané, Anton, Sorg - Schmiedebach (64. Füllkrug), Bakalorz (81. Benschop) - Bebou (65. Karaman), Maier, Harnik - Jonathas

Tore: 1:0 Uduokhai (49.)

Gelbe Karten: -

Schiedsrichter: Brych (München)

Zuschauer: 15.508