Profis, Stimmen

"Es wollte heute einfach nicht klappen"

Nach der 4:0-Niederlage an der Weser ärgert sich Martin Harnik über die bittere Niederlage. Marvin Bakalorz stellt sich am 96TV-Mikrofon unseren Fragen. Hier gibt's alle Stimmen zum Spiel!

96-Cheftrainer André Breitenreiter: Die Bremer waren sehr agil und wir haben sicherlich nicht all das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Das werden wir auch intern analysieren, aber man muss auch neidlos anerkennen, dass die Bremer das heute gut gemacht haben. Sie haben sehr viel rotiert und uns vor große Aufgaben gestellt. Deswegen ist der Sieg auch verdient.

96-Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz: Es war ein komisches Spiel. Wir haben vier Gegentore bekommen, das kennt man so gar nicht von uns, aber es war alles ein bisschen zerfahren. Wir hatten auch unsere Chancen, aber es wollte heute einfach nicht klappen. Es war ein Tag zum Vergessen.

96-Stürmer Martin Harnik: Es war heute eine bittere Niederlage für uns, keine Frage. In der Höhe dann auch vielleicht einen Tick zu hoch. Ich hatte die Riesenchance zum Ausgleich, ich wollte ihn tunneln, als ich gesehen habe, dass er rauskommt und sich groß macht. Da habe ich mich gegen den Ball in der Ecke entschieden und wollte ihm durch die Beine spielen. Das war dann im Nachhinein die falsche Entscheidung. Insgesamt war das ein sehr schlechter Spielverlauf für uns, unterm Strich war das eine verdiente Niederlage.

Werder-Coach Florian Kohfeldt: Das war am Ende sehr schön. Aber es war ein abwechslungsreiches Derby, das auch anders hätte laufen können. Max ist ein ganz wichtiger Spieler für uns, der das Spiel bestimmen kann. Ich bin natürlich froh, dass er heute die drei Tore gemacht hat. Heute passte es aber insgesamt sehr gut. Wir haben aber noch einen langen Weg vor uns.

Werder-Angreifer Max Kruse:
Die Momentaufnahme ist natürlich schön. Wir haben die ersten drei Punkte geholt, ich glaube am zwölften Spieltag wurde es dann auch mal Zeit. Wir haben uns lange genug dafür Zeit gelassen, deswegen war es allerhöchste Eisenbahn, dass wir die drei Punkte holen. Es ist natürlich ein tolles Gefühl heute, aber wir haben noch einen weiten Weg vor uns.