Profis

Mit kurioser Serie nach Frankfurt

Nach der unglücklichen 0:1-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach geht es für unsere Roten am Samstag, um 15.30 Uhr, gegen die Heimmacht aus Frankfurt. Während die Eintracht in der Commerzbank-Arena um Punkte für die Champions League spielt, kämpft Hannover 96 um den ersten Dreier auf fremden Platz im Jahr 2018. Welche kuriose Serie Tschauner & Co. auswärts gestartet haben, was die Mannschaft von Cheftrainer Niko Kovac stark macht und welche Spieler für die Begegnung passen müssen – lest Ihr hier in unserem Vorbericht!

Aktuelle Form:
Die Ausgangslage für die Begegnung am Samstag in Frankfurt verspricht Spannung. Die Breitenreiter-Truppe ist in diesem Kalenderjahr auswärts genauso ungeschlagen, wie die Eintracht daheim. Kurios: Alle drei Auswärtsspiele unserer Roten 2018 endeten mit einem 1:1-Remis (Schalke, HSV, Köln). In der Tabelle liegen beide Teams mit unterschiedlichen Ambitionen sieben Punkte auseinander. Während 96 mit 32 Zählern auf Platz zehn das ordentliche Polster auf die Abstiegsregionen ausbauen möchte, liegt Frankfurt auf Rang vier mit Champions-League-Ambitionen.

Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen die Fohlen aus Gladbach wird es wahrscheinlich auch auf die Tagesform der Top-Torjäger ankommen: Mit Niklas Füllkrug (Zehn Saisontore) und Sebastien Haller (Acht) haben beide Teams, nach Treffern beider, kein Spiel verloren. Der Weg nach Frankfurt wird keinesfalls leicht - nur der FC Bayern konnte in der Rückrunde mehr Punkte sammeln.

Faktencheck:

  • 19 Bundesliga-Siege feierte Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt – gegen kein anderes Team waren es mehr.

  • Hannover 96 befindet sich seit mehreren Monaten in einer Art Achterbahnfahrt: Seit dem 12. Spieltag – nach der Länderspielpause im November 2017 – gab es bei den Ligaspielen der 96er nie zweimal hintereinander dasselbe Resultat.

  • Die letzten vier Pflichtspiele zwischen beiden Teams gingen alle an die Eintracht. Zuvor waren den Hessen nie mehr als zwei Siege in Folge gegen 96 gelungen. Alle vier Partien gewannen die Hessen mit einem Tor Unterschied (dreimal 2:1, einmal 1:0).
"Eine Mannschaft, die jeden Tag auf dem Trainingsplatz hart daran arbeitet, Fehler zu beseitigen, sich weiterzuentwickeln, ein Trainerteam, das wirklich engagiert arbeitet - das macht mir richtig Spaß und darüber möchte ich gerne reden."
Cheftrainer André Breitenreiter bei der Pressekonferenz über seine Arbeit bei Hannover 96

Personalcheck:
Abwehrchef Salif Sané sah im Spiel gegen die Fohlen von Dieter Hecking die fünfte Gelbe Karte und wird dementsprechend zuschauen. Der Einsatz von Felix Klaus steht nach seinen Leistenproblemen aus dem Gladbach-Spiel auf der Kippe. Auch bei Basti Maier ist noch unklar, inwieweit er nach Krankheit auf dem Grün agieren kann. Grünes Licht hingegen gibt es für Micheal Esser, Pirmin Schwegler und Oliver Sorg. "Bruno" ist nach überstandener Krankheit im Kader, wie Pirmin und Olli nach auskurierten, leichten Blessuren. SGE-Cheftrainer Niko Kovac muss bei seiner Eintracht auf den spanischen Mittelfeldakteur Omar Mascarell verzichten, der bereits länger an einer Fußverletzung laboriert.
cvm