Profis

Fakten zum Dortmund-Spiel

Hannover 96 gelang 1964 der erste Sieg in der Bundesliga überhaupt - gegen den BVB gab es damals einen 2:0-Auswärtserfolg. Und: Trainer André Breitenreiter ist zwei Tage nach dem Dortmund-Spiel seit einem Jahr im Amt. Hier gibt's die Fakten zum Dortmund-Spiel!

  • Fünf der acht Bundesliga-Saisonsiege und 17 von 32 Punkten holte 96 gegen Teams, die zum Zeitpunkt der Begegnung in der oberen Tabellenhälfte rangierten.

  • Dortmund war vor dem Hinspiel als einziger Bundesligist auswärts ungeschlagen. Das änderte sich durch die 2:4-Niederlage. Gleichzeitig musste der BVB durch diese Schlappe die Tabellenführung erstmals in der Saison räumen - von da an zogen die Bayern ihre einsamen Kreise.
Furioses Hinspiel in der HDI Arena: Im Oktober besiegten unsere Roten den BVB mit 4:2.

  • Julian Korb steht gegen Dortmund vor seinem 100. Bundesliga-Spiel. 76 Spiele absolvierte er für seinen ehemaligen Verein Borussia Mönchengladbach. Bei Hannover 96 kam er in dieser Saison in 23 Spielen zum Einsatz.

  • Gegen Borussia Dortmund absolvierte Hannover 96 sein erstes Bundesligaspiel. Die Roten gewannen 1964 auswärts mit 2:0.

  • Zwei Tage nach dem Spiel in Dortmund ist 96-Trainer André Breitenreiter ein Jahr im Amt. Am 20. März letzten Jahres stieg Breitenreiter bei den Niedersachsen ein. Damals lag Hannover in der 2. Bundesliga auf dem vierten Platz. Mit einem tollen Endspurt kämpften sich die Roten auf den zweiten Platz vor, spielen auch in der Bundesliga eine gute Rolle.

  • Dortmund gewann sechs der vergangenen acht Spiele gegen Hannover - eine der beiden Niederlagen in diesem Zeitraum gab es allerdings in der Hinrunde (2:4).

  • Der Hinspiel-Torschütze Ihlas Bebou fehlt im Rückspiel wegen einer Gelbsperre.

  • Torlos endeten die bisherigen Partien beider Teams noch nie.

Quelle: bundesliga.de