Profis, Fans

Gemeinsam geschafft - wir zollen Respekt!

Vor dem wichtigen Spiel gegen Werder Bremen hatte es Trainer André Breitenreiter auf den Punkt gebracht: "Nur gemeinsam können wir es schaffen!" Und nach dem Abpfiff war klar: Es wurde geschafft - und zwar wahrlich gemeinsam. Deswegen ist es jetzt einmal an der Zeit, RESPEKT zu zollen!

"Fürs Team aufopfern"
RESPEKT - für dieses Engagement auf dem Platz: Von Beginn an gab jeder in der Mannschaft Vollgas - und jeder stellte sich stets in den Dienst des Teams, wie Trainer André Breitenreiter nach der Partie anhand unserer Offensivspieler verdeutlichte: "Die Lauftstatistiken zeigen, dass alle über 12 Kilometer gelaufen sind - das sind brutale Werte, weil sie für die Mannschaft verteidigen mussten." Und "sich fürs Team aufopfern" stand - wie schon in vielen Spielen zuvor - stets im Vordergrund. Auch Manager Horst Heldt zeigte sich nach der Partie voll des Lobes für unsere Jungs: "Sie haben den Mut gehabt, die Beine in die Hand genommen und alles gegeben." Als nach einer aufregenen Schlussphase in der HDI Arena der erlösende Pfiff von Schiedsrichter Tobias Welz ertönte, war die Erleichterung bei allen - Spielern, Trainern, Verantwortlichen und den Fans auf den Rängen - riesig und anschließend wurden die enorm wichtigen drei Punkte ausgelassen gemeinsam gefeiert.

Unterstützung von den Rängen "setzt die letzten Kräfte frei"
RESPEKT ist aber auch all denen zu zollen, die sich (laut diverser Bekundungen via Social Media) die Stimmbänder heiser geschrien und das Engagement unserer Jungs lautstark begleitet haben - und das vom Anpfiff weg und über alle Phasen des Spiels. Besonders in der Schlussphase, als die Werderaner durch den Treffer Belfodils noch einmal herankamen, gab das unseren Profis noch mal einen besonderen Push. "Das setzt wirklich auch die letzten Kräfte frei, um dann gemeinsam Siege einzufahren", freute sich Breitenreiter und brachte das Empfinden vieler 96-Fans im Stadion auf den Punkt: "Das war wirklich toll, ein Extra-Lob an alle!" Manager Horst Heldt ergänzte: "Da kann man sich nur bei jedem einzelnen bedanken."

So ist es: DANKE und RESPEKT an alle, die diesen Freitagabend zu einem wahren 96-Fest gemacht haben!
jb/hec