Schach: Theodore-Batista Sanasi im Interview

Schach als Denksport ist eines der ältesten Spiele der Welt. Auch bei Hannover 96 gibt es eine lange Schachtradition. Bereits in den 50er Jahren waren die Schachspieler als eigene Abteilung bei uns im Verein organisiert. Die heutige Schachsparte ist aus dem ehemaligen Polizei-Schach-Club hervorgegangen, der 2011 geschlossen zu Hannover 96 gewechselt ist. Schwerpunkt der Abteilung ist die Jugendarbeit. Sportler des Jahres der Schachabteilung ist Theodore-Batista Sanasi. Der erst siebenjährige Sohn des Abteilungsleiters Marcello Sanasi hat trotz seiner jungen Jahre bereits einige beeindruckende Erfolge vorzuweisen.

Der siebenjährige Theodore-Batista Sanasi spielt Schach bei 96.

Glückwunsch zur Wahl zum Abteilungssportler des Jahres. Beschreib bitte kurz, seit wann Du bei 96 aktiv bist.

Ich treibe seit zwei Jahren aktiv Sport: Schach, Fußball und die neuen Kurse im Vereinszentrum. Seit einem Jahr bin ich Mitglied bei Hannover 96.

Was ist für Dich das Besondere an Hannover 96, warum hast Du Dich für 96 entschieden?

96 ist ein toller Verein, viele meiner Freunde sind hier Mitglied - und mein Papa auch. Es ist wie in einer großen Familie.

Was treibt Dich in Deinem Sport an?

Der Wettbewerb, kämpfen, um zu siegen und ein Ziel (den Sieg) in der Gemeinschaft zu erreichen.

Sport, Schule, Familie und Freizeit: Wie schaffst Du es, alles unter einen Hut zu bringen?

Von jedem etwas. Ich gehe seit einem Jahr zur Schule und singe im Knabenchor Hannover, Zuhause lerne ich Schach und nehme an Wettkämpfen teil. Fußball und die Sportschule von Hannover 96 schaffen darüber hinaus einen körperlichen Ausgleich.

Wer oder was sind Deine Vorbilder?

Im Leben meine Eltern, im Sport sehe ich zu Magnus Carlsen und Cristiano Ronaldo auf.

Welche Vorteile bringt Dir das neue Vereinssportzentrum von Hannover 96 an der Stadionbrücke?

Das ist super, weil ich da alles machen kann. Meine Sportschule und unser Schachclub sind dort. Ich freue mich auf den Sommer, dann kann ich draußen auf der Gartenanlage spielen.

Hast Du ein besonderes Ritual vor Deinen Wettkämpfen?

Ich habe ein Stofftier, das ich immer bei mir trage. Es bringt mir Glück.

Was ist die nächste Herausforderung, die Du Dir selber gesetzt hast?

Letztes Jahr bin ich mit meiner Schule Zehnter bei den deutschen Schulschachmeisterschaften geworden. Dieses Jahr wollen wir um den Titel spielen. Privat möchte ich an der Jugend-Europameisterschaft im Schach teilnehmen. Das geht erst ab 8 Jahre, aber dann bin ich bestimmt richtig gut (lacht).

Du vertrittst als Sportler des Jahres auch den Schachsport bei 96 als Botschafter nach außen. Wie begeisterst Du andere Menschen für Deinen Sport? Warum sollte man Schach bei Hannover 96 spielen?

Schach verbindet, und man lernt nette Freunde kennen. Ich spiele in einem Team mit einem Mann, der über 80 Jahre alt ist. So etwas gibt es nur im Schachsport. Hannover 96 bietet fast alles für alle.

Große Ziele: Theodore-Batista möchte einmal an der Jugend-Europameisterschaft im Schach teilnehmen.