Tischtennis: Dominik Jonack im Interview

Tischtennis gehört zu den Sportarten, die bei Hannover 96 schon sehr lange, nämlich seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, gespielt werden. Als eigene Abteilung ist unsere Tischtennis-Abteilung 2004 geschlossen vom TSV Kirchrode zu Hannover 96 beigetreten. Als Sportler des Jahres geht für die Tischtennis-Abteilung Dominik Jonack an den Start, der es nach einem starken Auftritt beim Top12-Ranglistenturnier bis in die Jugend-Nationalmannschaft geschafft hat.

Dominick Jonack hat sich im Jahr 2012 Hannover 96 angeschlossen.

Glückwunsch zur Wahl zum Abteilungssportler des Jahres. Beschreib bitte kurz, seit wann Du bei 96 aktiv bist.

Ich bin seit 2012 bei Hannover 96 im Verein, also seitdem ich 11 Jahre alt bin.

Was ist für Dich das Besondere an Hannover 96, warum hast Du Dich für 96 entschieden?

Man wird bei Hannover 96 sehr gut gefördert und kann sich gerade in jungen Jahren schnell weiterentwickeln. Bereits als Jugendlicher kann ich in Herren- beziehungsweise Damenmannschaften mitspielen und so viele Erfahrungen sammeln und gegen stärkere Gegner antreten.

Was treibt Dich an in Deinem Sport?

Mich treibt an, immer besser zu werden, um irgendwann gegen die Spieler zu gewinnen, gegen die man sonst immer verloren hat. Außerdem habe ich den Ansporn, immer in eine noch höhere Liga aufzusteigen.

Sport, Schule, Familie und Freizeit: Wie schaffst Du es, alles unter einen Hut zu bringen?

Ich lebe seit anderthalb Jahren im Lotto Sportinternat in Hannover. Meine Eltern und Freunde sehe ich nur am Wochenende, falls ich kein Turnier oder Punktspiel habe. Im Internat kann ich Sport und Schule miteinander verbinden, was auch gut funktioniert.

Wer oder was sind Deine Vorbilder?

Ganz ehrlich: Ich habe keine wirklichen Vorbilder.

Welche Vorteile bringt Dir das neue Vereinssportzentrum von Hannover 96 an der Stadionbrücke?

Das neue Vereinszentrum bietet mir die Möglichkeit, mit Freunden die Sportflächen zu nutzen oder in den Sporthallen zu trainieren.

Hast Du ein besonderes Ritual vor Deinen Wettkämpfen?

Vor den Wettkämpfen gehe ich gerne noch einmal kurz an die frische Luft, um einen freien Kopf zu bekommen.

Was ist die nächste Herausforderung, die Du Dir selber gesetzt hast?

Ich möchte mich in der Nationalmannschaft beweisen, sodass ich viele internationale Turniere für Deutschland spielen und hoffentlich auch bei der Europameisterschaft antreten darf. Dann würde ein sehr großer Traum in Erfüllung gehen.

Du vertrittst als Sportler des Jahres auch den Tischtennissport als Botschafter nach außen. Wie begeisterst Du andere Menschen für Deinen Sport? Warum sollte man Tischtennis bei Hannover 96 spielen?

Tischtennis ist etwas sehr Besonderes, da man absolut auf sich allein gestellt ist und es auch sehr viel mit dem Kopf zu tun hat. Taktik und Psyche spielen eine große Rolle. Man sollte es gerade bei Hannover 96 spielen, da man dort in so gut wie jeder Altersklasse Tischtennispartner hat, mit denen man das gemeinsame Interesse am Sport teilen kann.

Traum: Nationalmannschaft - Dominik hat ehrgeizige Ziele.