Schwimmen

Als das Vahrenwalder Bad im April 1981 eröffnet wurde, hatte auch der BSH seinen Beitrag dazu geleistet. Denn bei der Planung des Bades war der Verein beteiligt. Seitdem haben unsere Schwimmerinnen und Schwimmer nun ihr nasses Domizil im Vahrenwalder Bad. Im großen Becken beträgt die Wassertemperatur ca. 26 Grad. Auf zwei abgeteilten Bahnen hat man die Möglichkeit, u. a. für das Sportabzeichen zu trainieren. Die größere, nicht weiter unterteilte Wasserfläche steht dann den eher gemütlichen Schwimmern zur Verfügung.

Das kleine Becken eignet sich dank seines 30 Grad warmen Wassers gut für sanfte Bewegungsübungen. Kinder und Jugendliche mögen es gern etwas lebhafter und deshalb dürfen auch kleine Bälle oder Schaumstoffteile ins Wasser.