weitere Aktivitäten

Sportabzeichen
Grundsätzlich verleiht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) als Auszeichnung für gute und vielseitige körperliche Leistung das Deutsche Sportabzeichen. Um auch Menschen mit Behinderungen den Erwerb des Sportabzeichens zu ermöglichen, hat der Deutsche Behindertensportverband (DBS) im Einvernehmen mit dem DOSB die Bedingungen hierfür festgelegt. Innerhalb eines Kalenderjahres müssen vier Übungen absolviert werden. Sofern eine Übung wegen einer körperlichen Einschränkung nicht ausgeführt werden kann, sind Ausgleichsbedingungen zu erfüllen. Durch die Einteilung in acht "Behindertenklassen" müssten zumindest sehr viele körperbehinderte Menschen die Möglichkeit zum Erwerb des Sportabzeichens haben.

Weitere Informationen zum Sportabzeichen erhalten Sie bei Herrn Schoenemann unter der Nummer 0511-663817 oder 0175-1650507.

Tischtennis und Volleyball
Diese beiden Sportarten werden bei uns einzig als Hobbysport ausgeübt. Weil beide Sportgruppen zur Zeit nicht überwältigend viele Teilnehmer/-innen haben trifft es sich gut, dass sie zeitlich direkt ineinander übergehen. So kann es durchaus vorkommen, dass dieselben Personen zuerst mit dem kleinen und danach mit dem großen Ball spielen - natürlich nach einer kurzen Umbaupause.Beide Gruppen würden sich über neue Mitglieder freuen.