Nachwuchs

Sören Osterland wird neuer U23-Coach

Hannover 96 hat Sören Osterland als Trainer für die U23 verpflichtet. Der 27-Jährige, zuletzt Co-Trainer bei der U23 des FC Bayern München, hat einen Vertrag bis 2015 unterschrieben. Den Posten des Co-Trainers übernimmt der bisherige Athletiktrainer von Hessen Kassel, Dominik Suslik.

Vom Rekordmeister zu Hannover 96
Sören Osterland wird damit Nachfolger des zum VfL Wolfsburg gewechselten Valérien Ismael. Trotz seines jungen Alters war Osterland bereits bei mehreren Vereinen im Trainerstab tätig. Zunächst trainierte er die U17 des 1. FC Magdeburg, danach war er für ein Jahr Co-Trainer der U17 von RB Leipzig. In der Saison 12/13 assistierte Osterland beim FC Bayern München dem Coach der dortigen U23, Mehmet Scholl. Scholl war Teilnehmer des Fußballlehrer-Lehrgangs, den auch der gebürtige Stendaler Osterland besucht und mit der Note 1,0 abgeschlossen hat. Unterstützt wird Osterland zukünftig vom neuen Co-Trainer Dominik Suslik. Der 28-Jährige war bislang als Athletiktrainer des Regionalligisten Hessen Kassel tätig.


Die Stimmen zum Wechsel
Jens Rehhagel, Leiter des 96-Nachwuchsleistungszentrums, über den neuen U23-Trainer: "Wir haben mit Sören Osterland einen sehr jungen Trainer verpflichtet, mit dem wir perspektivisch zusammenarbeiten wollen. Nach guten Gesprächen sind Cheftrainer Mirko Slomka, Sportdirektor Dirk Dufner und ich einhellig der Meinung, dass Sören Teil dessen werden soll, was wir hier mittelfristig umsetzen wollen."

Sören Osterland: "Ich freue mich auf Hannover 96 und die neue Aufgabe als Coach der U23. Es gibt hier viel anzupacken, zu entwickeln und auch zu optimieren. Ich habe von allen Gesprächspartnern einen guten Eindruck erhalten und mich deshalb für dieses Engagement entschieden."