Profis

3:2 gegen Norwich - letzter Test gelungen

Im zehnten und letzten Test der Saisonvorbereitung siegt Hannover 96 mit 3:2 (2:0) bei Norwich City. Zweimal Artur Sobiech (5./50.) und Sebastian Maier (12.) brachten unsere Mannschaft zunächst in Führung, ehe Wesley Hoolahan (52./59.) einen Doppelpack für die Hausherren schnürte.

Zwei Wechsel in der 96-Startelf
Im internationalen Härtetest vor dem Saisonstart in sechs Tagen gegen den 1. FC Kaiserlautern musste 96-Trainer Daniel Stendel auf die angeschlagenen Niclas Füllkrug und Marvin Bakalorz verzichten. Beide hatten sich unter der Woche verletzt. Für das Duo rutschten Felix Klaus und Iver Fossum in die Startelf. Weiterhin verzichten musste Stendel auf Salif Sané, Uffe Bech (beide Aufbautraining), Tim Dierßen (Beckenprellung) und Mike Steven Bähre (Sprunggelenk).

Für alle, die das Spiel gern noch einmal in Bild und Ton verfolgen möchten: Hier könnt Ihr Euch unseren kompletten kommentierten Livestream re-live anschauen!

2:0-Führung zur Pause
Ein schwungvoller Start in die Partie gelang zunächst den Gastgebern. Über rechts tankte sich Jacob Murphy an der Seitenline durch, der Cameron Jerome in Szene setzte. Der FC-Stürmer nagelte seinen Versuch aber knapp aus einer Abseitsposition übers rechte Toreck (1.). Die Antwort der hannoverschen Gäste folgte prompt. Nach einem Zuspiel von Manuel Schmiedebach aus dem Mittelfeld heraus bediente Miiko Albornoz den in der Mitte herangeeilten Artur Sobiech, der artistisch vollstreckte – 1:0-Führung (5.). Doch nicht genug der Tore. Nur wenige Minuten später traf 96 erneut. Über Felix Klaus auf der linken Außenbahn landete der Ball im Fünfmeterrraum bei Sebastian Maier, der ungehindert ins rechte untere Eck einschob – 2:0 (12.). Auch in der Folge kamen die "Kanarienvögel" nicht wirklich in die Partie, zu groß war die spielerische Überlegenheit der Stendel-Elf. Flüssige Kombinationen im Mittelfeld und frühes Pressing ließen dem englischen Absteiger keine Chance auf den Anschlusstreffer. Das 3:0 hatte dann erneut Maier auf dem Fuß, der aus rund 20 Metern abzog - knapp drüber (39.). Norwichs Stürmer Steven Naismith vergab aus aussichtsreicher Position kurz vor dem Halbzeitpfiff, allerdings aus einer Abseitsposition.

Doppelpack von Hoolahan
Ohne Wechsel ging es für 96 in die zweiten 45 Minuten. Ähnlich fulminant wie in Hälte eins präsentierten sich Schmiebach und Co. gleich von Beginn an. Wieder war es Klaus, der FC-Schlussmann John Ruddy prüfte, Martin Harniks Nachschuss vereitelte im letzten Moment die englische Defensive (49.). Es sollte dennoch im Kasten des englischen Keepers klingeln, denn: Der gut aufspielende Sobiech baute die Führung nur eine Minute später nach Zuspiel von Waldemar Anton auf 3:0 aus (50.). Wer geglaubt hatte, dass es bei diesem Spielstand bleiben sollte, der irrte. Ein Doppelpack der Hausherren durch Wes Hoolahans (52./59.) brachte das Team von der Insel wieder ins Spiel. In den Folgeminuten ließ 96 die Zügel ein wenig zu viel schleifen, brauchte einen Moment, um die Ordnung auf dem Platz wiederherzustellen. Iver Fossum scheiterte später per Flugkopfball an Ruddy (66.), auf der Gegenseite verzog erneut Naismith nur knapp (69.). Es folgte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich beide Mannschaften in der restlichen Spielzeit in nichts nachstanden - die große Schlussoffensive blieb aus.

Mit einem 3:2-Sieg im Gepäck beendet 96 seine zehnteilige Testspielreise. Ab nächster Woche heißt es dann wieder: Bundesliga!
nr

STATISTIK:

Norwich City: Ruddy - Whittaker (46. Pinto), Bennett, Klose, Olsson (80. Toffolo) - Jacob Murphy (19. Jarvis), Howson, Tettey, Hoolahan (80. Lafferty) - Naismith (80. Murphy) - Jerome (80. Maddison)

Hannover 96: Tschauner - Sorg (76. Arkenberg), Anton, Hübner, Albornoz (86. Hübers) - Harnik (60. Karaman), Schmiedebach, Fossum, Klaus - Maier (69. Prib), Sobiech (81. Benschop)

Tore: 0:1 Sobiech (5.), 0:2 Maier (12.), 0:3 Sobiech (50.), 1:3 Hoolahan (52.), 2:3 Hoolahan (58.)