Profis, TL Velden

96 unterliegt Wolfsberg im XXL-Test mit 2:3

Im XXL-Test gegen den Wolfsberger AC verliert Hannover 96 nach 120 Minuten mit 2:3. Eine zweimalige Führung der Gastgeber durch den Doppeltorschützen Bernd Gschweidl (15./52.) egalisierten zunächst Takuma Asano (49.) und Bobby Wood (71.), bevor Dever Orgill kurz vor Abpfiff zum Endstand traf.

1:2 nach 60 Minuten
Bei satten 32 Grad in der Sonne von Wolfsberg ist es Niclas Füllkurg, der nach knapp zehn Minuten die Chance zur Führung auf dem Fuß hat. Nach einem Diagonalpass von Marvin Bakalorz auf Noah Joel Sarenren Bazee, der seinen Teamkollegen in Szene setzt, lupft der 96-Stürmer den Ball aus kurzer Distanz über die Querlatte. Es sind dann die Hausherren, die kurz darauf durch Bernd Gschweidl per Drehschuss an der Sechzehnerkante in Front gehen (15.). Genki Haraguchis aussichtsreichen Schuss fälscht ein Gegenspieler kurz vor der Trinkpause vorm eigenen Kasten noch ab - Walace hatte ihn zuvor auf der linken Außenbahn geschickt (28.). Anschließend ist die Breitenreiter-Elf gut im Spiel und erarbeitet sich gute Chancen, die Takuma Asano nach sehenswerter Vorarbeit von Bakalorz in Minute 49 zum Ausgleich nutzt.

Es dauert allerdings nicht lang, bis Gschweidl erneut trifft - 2:1 für den WAC (52.). Haraguchis Steilpass auf Füllkrug und dessen anschließenden Schuss entschärft WAC-Schlussmann Marko Soldo (56.).

WAC-Siegtreffer kurz vor Abpfiff
In den zweiten 60 Minuten wechselt Breitenreiter durch, nur Kevin Wimmer spielt weiter. Der ebenfalls neu gekommen Bobby Wood wird kurz danach im Strafraum regelwiedrig gelegt und verwandelt den folglichen Strafstoß zum 2:2-Ausgleich selbst (71.). Das Spiel geht munter weiter: Auf der Gegenseite nickt Amar Hodciz rechts neben den Kasten (76.), im Gegenzug scheitert Ihlas Bebou am WAC-Torhüter Christian Dobnik. Nach einer Ecke gehen die Gastgeber in der 111. Minute durch ein Kopfballtor von Dever Orgill zum dritten Mal im Laufe der Partie in Führung. Diese verteidigt der österreichische Bundesligist bis zum Schlusspfiff. 96 unterliegt im sechsten Testspiel der Vorbereitung zum ersten Mal. Am kommenden Samstag treffen die Roten dann auf Udinese Calcio. Anpfiff im Wörthersee Stadion in Klagenfurt ist um 19 Uhr. Auch diese Begegnung übertragen wir im Livestream - präsentiert von Eisenbach Tresore.

"Es war ein super Test - sicherlich mit Licht und Schatten gegen einen Gegner, der bereits einige Wochen weiter und schon im Spielbetrieb ist. Das Ergebnis ist zweitrangig. Wir haben bei den Temperaturen viele Trainingseinheiten gehabt. So wie in der letzten Saison gilt es auch dieses Jahr: Wir arbeiten auf das erste Pflichtspiel hin, um auf den Punkt fit zu sein", resümiert 96-Trainer André Breitenreiter.
nr

Hannover 96 (1. Hälfte): Tschauner, Albornoz, Anton, Asano, Bakalorz, Füllkrug, Haraguchi, Sarenren Bazee, Sorg, Walace, Wimmer

Hannover 96 (2. Hälfte): Esser, Bebou, Elez, Fossum, Korb, Maina, Ostrzolek, Schwegler, Weydandt (95. Dierßen), Wood, Wimmer

Wolfsberger AC (Startelf): Soldo, Novak, Rnic, Gollner, Schmitz, Wernitznig, Leitgeb, Liendl, Ritzmaier, Gschweidl, Schmerböck

Tore: 0:1 Gschweidl (15.), 1:1 Asano (49.), 2:1 Gschweidl (52.), 2:2 Wood (71./FEM), 2:3 Orgill (110.)

Gelbe Karten: - 

Zuschauer: