Profis

3:2 in Würzburg: 96 erreicht verdient die nächste Pokalrunde

Starker Auftritt: Im Pokal besiegt unsere Mannschaft die Würzburger Kickers mit 3:2 und zieht damit verdient in die nächste Runde ein.

Jawoll! Durch den souveränen Sieg in Würzburg stehen unsere Jungs in der zweiten Pokalrunde.

Das Spiel in aller Kürze:
Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison übernehmen unsere - heute in Grün spielenden - Roten schnell die Kontrolle, erarbeiten sich bereits in der vierten Minute die erste gute Chance. Nach etwa zehn Minuten finden dann auch die Gastgeber besser in die Partie, jedoch ohne wirklich gefährlich vors Tor zu kommen. In der 23. Minute passiert es dann: Hendrik Weydandt bringt unser Team in Führung - und die ist durchaus verdient. Nach einer halben Stunde hat die Kocak-Elf sogar noch die große Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, Marvin Duckschs Schuss geht aber knapp vorbei. Insgesamt zeigt 96 in den ersten 45 Minuten ein sehr ordentliches Spiel, muss aber eigentlich höher führen. So geht es mit dem 1:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte ist unsere Mannschaft überlegen, hat kurz nach dem Wiederanpfiff durch Ducksch direkt die dicke Gelegenheit zum 2:0 - wieder knapp vorbei. Auch die Würzburger probieren etwas mehr nach vorne, kommen aber kaum an der gut stehenden 96-Defensive vorbei. In Minute 59 dann die Erleichterung: Nach starker Vorarbeit von Ducksch erzielt unser Kapitän Dominik Kaiser den zweiten 96-Treffer. Auch in der Folge hat unser Team die Partie im Griff und erhöht in der 78. Minute sogar noch auf 3:0. Zwar trifft auch der Gastgeber kurz vor Schluss noch einmal aus dem Spiel und einmal per Elfmeter, am souveränen Sieg unserer 96er kann dies jedoch nichts mehr ändern. Die nächste Pokalrunde ruft!

Die Tore:

  • 0:1 (23.): Timo Hübers schlägt einen langen Ball auf Weydandt, der Kickers-Verteidiger Daniel Hägele aussteigen lässt und aus gut 15 Metern ins rechte Eck vollstreckt. Das 1:0 für 96!
  • 0:2 (59.): Unser neuer Rechtsverteidger Sei Muroya spielt einen langen Ball in die Tiefe, wo Ducksch lauert und den Ball nicht nur perfekt mitnimmt, sondern auch für Kaiser querlegt, der aus sechs Metern nur noch einzuschieben braucht.
  • 0:3 (78.): Kaiser bringt einen Eckball vor den Würzburger Kasten, wo Hübers goldrichtig steht und aus kurzer Distanz zum 3:0 trifft. 
  • 1:3 (90.): Nach einem Eckball von rechts steigt Arne Feick am höchsten und köpft zum 1:3 ein.
  • 2:3 (90.+5): Kurz vor dem Schlusspfiff trifft Robert Herrmann zum 2:3.

Das komplette Spiel könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen!

Der Moment des Spiels ...
... ist für uns heute das 1:0 durch Hendrik Weydandt. Mit seinem Treffer läutet "Henne", der in Würzburg das erste Mal mit seiner neuen Rückennummer 9 aufläuft, den Sieg unserer Roten ein.

Die Zahl des Spiels:
Mit Niklas Hult, Sei Murorya und Mike Frantz stehen in Würzburg drei Sommer-Neuzugänge in der Startelf, die damit ihr 96-Debüt feiern. Alle drei machen ihre Sache richtig gut, Hult und Muroya sind gar an Treffer Nummer zwei und drei gegen die Kickers beteiligt. Später kommen auch noch Franck Evina und Patrick Twumasi ins Spiel - insgesamt gibt es an diesem Montagabend also fünf 96-Pflichtspielpremieren. Und auch unsere Rückkehrer Michael Esser und Valmir Sulejmani mischen mit - allerdings bekanntermaßen nicht zum ersten Mal im 96-Dress.

So geht es weiter:
Schon in fünf Tagen rollt wieder der Ball - und dann in Hannover. Am Samstag um 13 Uhr empfangen wir den Karlsruher SC zum Liga-Auftakt in der HDI Arena.
jb

STATISTIK

Würzburger Kickers: Giefer - Kwadwo (85. Douglas), Kraulich, Baumann (60. Pfeiffer), Sané, Sontheimer (85. Meisel), Hägele, Feick, Kopacz (65. Staude), Ronstadt (60. Flecker), Herrmann

Hannover 96: Esser - Hult, Frantz, Weydandt (85. Muslija), Haraguchi (77. Evina), Kaiser (85. Twumasi), Hübers, Ducksch (85. Sulejmani), Ochs (71. Maina), Muroya, Franke

Tore: 0:1 Weydandt (23.), 0:2 Kaiser (59.), 0:3 Hübers (78.), 1:3 Feick (90.), 2:3 Herrmann (90.+5)

Gelbe Karten: Kwadwo, Hermann, Hägele / Haraguchi, Zuber (Sportrdirektor)

Schiedsrichter: Patrick Alt (Illingen)