Profis

3:3 in Wolfsburg: Neuzugänge debütieren bei starkem 96-Auftritt

Das war wichtig für das Selbstvertrauen: Im Testspiel beim Bundesliga-Spitzenreiter VfL Wolfsburg holte Hannover 96 ein 3:3 und zeigte dabei gute Aktionen.

Lukas Hinterseer gab in Wolfsburg sein Debüt im 96-Dress. (Foto: 96/Kaletta)

Neuzugänge in der Startelf
96-Trainer Jan Zimmermann setzte mit Luka Krajnc, Gaël Ondoua, Maximilian Beier und Lukas Hinterseer gleich auf vier Neuzugänge der vergangenen Tage in der Startelf. Die 96-Mannschaft startete gut und schwungvoll, hatte in der 10. Minute durch Linton Maina die erste Chance und setzte auch das erste Ausrufezeichen: Flanke Beier, Abschluss von Sebastian Ernst - fertig war das 1:0 für die Hannoveraner in der 13. Minute.

Doppelschlag von Wolfsburg
Es war eine abwechslungsreiche Partie auf dem Platz direkt vor der Volkswagen-Arena. Die Wolfsburger brauchten etwas Anlauf, dann aber schlug Stürmer Daniel Ginczek zweimal zu: In der 26. und 32. Minute wurde Ginczek zweimal gut freigespielt und schloss jeweils chancenlos für 96-Torwart Martin Hansen ab zum 1:1 und 2:1 (26./32.).

Doppelpack von Kerk
Doppelt treffen - das können auch die in Schwarz spielenden Roten. Sebastian Kerk machte in der 57. Minute nach einem indirekten Freistoß das 2:2 und blieb auch in der 68. Minute cool, als er nach einem Foul an Hendrik Weydandt den Strafstoß sicher zur 3:2-Führung verwandelte. Kurz vor Schluss gelang Wolfsburgs Lukas Nmecha noch das am Ende leistungsgerechte 3:3 (85.).

Zimmermann: "Werden das Positive herausziehen"
"Wir hätten natürlich schon gerne gewonnen gegen eine wirklich starke Wolfsburger Mannschaft", sagte 96-Cheftrainer Jan Zimmermann nach dem Abpfiff. "Dass wir nach dem Rückstand noch einmal zurückgekommen sind, war gut. Es ist in dieser Phase aber einfach so, dass jeder Fehler, den wir machen, sofort bestraft wird. Diese Fehler müssen wir abstellen. Trotzdem haben wir viele gute Sachen gesehen. Wir werden das Positive herausziehen."
hr

STATISTIK

VfL Wolfsburg (Startelf): Pervan - Bornauw, Vranckx, Nmecha, Mehmedi, Guilavogui, Waldschmidt, Gerhardt, Ginczek, Stefaniak, Sanchez

Hannover 96:
Hansen - Dehm, Franke, Börner (46. Kerk), Krajnc - Ondoua (46. Frantz) - Ernst (46. Kaiser), Ochs - Beier (46. Sulejmani), Hinterseer (46. Weydandt), Maina (46. Ennali)

Tore: 0:1 Ernst (13.), 1:1 Ginczek (26.), 1:2 Ginczek (32.), 2:2 Kerk (57.), 2:3 Kerk (68.), 3:3 (85.)

Schiedsrichter: Robert Schröder