Nachwuchs, Leistungsbereich

Akademie-Update: U19 zieht ins NFV-Pokal-Finale ein

Sieg in Oldenburg: Unsere U19 hat am Mittwochabend gegen den JFV Nordwest mit 2:1 gewonnen. Damit haben sich unsere jungen Roten für das Finale des A-Junioren Niedersachsen-Pokals qualifiziert.

Lasse Dettmer (l) und Adem Podrimaj stehen mit unsere U19 im NFV-Pokal-Finale. (Foto: Olli Mueller)

JFV Nordwest - U19 1:2 | Niedersachsen-Pokal

Knapper Sieg
Das Team von Cheftrainer Stephan Schmidt hat im Halbfinale des Niedersachsen-Pokals den JFV Nordwest mit 2:1 besiegt. Den Anfang machte Elton Krasniqi mit dem 0:1 in der 16. Minute. Kurz darauf konnte das Regionalligateam aus Oldenburg durch Karim Bockau zum 1:1 (19.) ausgleichen. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt sorgte Nicolo Tresoldi mit seinem 1:2-Siegtreffer in der 64. Spielminute für die Entscheidung.

Finale gegen Osnabrück
Im Finale trifft unsere U19 auf den VfL Osnabrück. Die Osnabrücker hatten sich bereits am Ostermontag mit 6:4 nach Elfmeterschießen (1:1) bei Eintracht Braunschweig durchgesetzt. Das Finale findet am 26. Mai um 11 Uhr im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion statt. In den Runden zuvor stand der 96-Nachwuchs jeweils einem Niedersachsenligisten gegenüber. Zum Auftakt gewann unsere U19 bei BSC Acosta Braunschweig mit 4:0, beim VfL Westercelle mit 3:1 und beim VfL Wolfsburg mit 2:1. Während unsere jungen Roten in der inzwischen 70-jährigen Wettbewerbsgeschichte zehnmal das Siegerteam stellen konnten, waren die Osnabrücker bisher dreimal erfolgreich. Das diesjährige Endspiel ist die Neuauflage des Finales von 2013, das 96 mit 2:1 für sich entschied.

STATISTIK

JFV Nordwest: Onken - Wrobel, Pepshi, Karagöz, Soulkou, Dähne, Vehrenkamp, Janotta, Akpinar, Bockau, Eilers
Trainer: Burak Bahar

Hannover 96:
Dettmer - Babitsch, Dominke, Dammeier, Podrimaj, Tresoldi, Ndikom, Sura, Brandt, Krasniqi, Podolski
Trainer: Stephan Schmidt

Tore: 0:1 Krasniqi (16.), 1:1 Bockau (19.), 1:2 Tresoldi (64.)

Schiedsrichter: Patrik Feyer