Profis

Zweistellig zum Auftakt: 96 besiegt HSC mit 10:0

Erfolgreiches erstes Testspiel der Saisonvorbereitung: Unsere Mannschaft schlägt am Sonntagabend den HSC Hannover in dessen Stadon an der Constantinstraße deutlich mit 10:0. 96 präsentiert sich dabei in starker Frühform.

Zweifach erfolgreich: "Fülle" markierte gegen den HSC die Treffer Nummer zwei und fünf.

Doppelpack von "Fülle"
Der erste Testspiel-Torschütze der Saison 2017/18 heißt: Felipe. Nach sechs gespielten Minuten versenkt der Innenverteidiger einen Prib-Freistoß zum 1:0 gegen den Landesligisten (7.). Kurz darauf legt Torjäger Niclas Füllkrug den zweiten Treffer nach (9.) - Felipe diesmal als Vorbereiter. Edgar Prib ist es dann, der nach schnellem Konter und einem Füllkrug-Pass das 3:0 selbst markiert (18.) und anschließend das 4:0 durch Florian Hübner mit einer butterweichen Ecke vorlegt (25.). Den Torreigen in Halbzeit eins beendet mit seiner zweiten Bude Füllkrug - diesmal ist Kenan Karaman der Vorlagengeber (34.).

Systemwechsel zur zweiten Hälfte
Zur zweiten Spielhälfte wechselt 96-Chefcoach André Breitenreiter - wie vorab angekündigt - einmal komplett durch - nicht nur die elf Mann auf dem Platz, sondern auch das System. Statt des 4-4-2 im ersten Durchgang spielt das 96-Team nun in einer 3-2-3-2-Formation. Nachdem die Angriffe anfangs nicht mehr so stringent vollstreckt werden wie in den ersten 45 Minuten, kommt das Team ab Mitte der zweiten Hälfte richtig in Fahrt: Zweimal Mevlüt Erdinc (66., 74.), Charlie Benschop (79.) und noch einmal Erdinc (82.) erhöhen auf 9:0 - jeweils aus kurzer Tordistanz. Schließlich stellt Felix Klaus per Elfmeter mit dem Schlusspfiff den 10:0-Endstand her. André Breitenreiter bereitet seinem guten Freund Martin Polomka auf der HSC-Trainerbank also eine zweistellige Niederlage.

Erste Trainingsinhalte sichtbar
Die Roten bieten den 2.496 Zuschauern im Stadion an der Constantinstraße ein extrem munteres Fußballspiel und zeigen sich in guter Frühform. 96 spielt insgesamt sehr stringent nach vorne und man kann erste Trainingsinhalte - wie zum Beispiel in punkto Spieleröffnung - bereits auf dem Platz sehen. "Da ist das eine oder andere gut umgesetzt worden", feut sich Breitenreiter nach Schlusspfiff. Und er verrät schmunzelnd: "Wir hatten kleine Deals mit den Spielern - man hat ja gesehen, dass sie den Ball nach den Toren schnell aus dem Netz geholt haben." So hat sich das Team eine Belohnung verdient: Morgen Nachmittag ist trainingsfrei.

Next Stop: Sankt Peter-Ording
"Ich glaube, wir können insgesamt in der ersten Woche zufrieden sein", resümiert der 96-Coach die Zeit seit dem Trainingsstart. "Und die Neuen haben sich recht schnell und gut integriert." Bis Freitag geht es nun im im Trainingslager in Sankt Peter-Ording weiter. Dorthin bricht unser Team am Montagmittag auf. Mit Blick auf die kommenden Tage prophezeit der 96-Coach: "Wir werden die Belastung jetzt langsam steigern nach der Eingewöhnungsphase." Im Trainingslager steht am Donnerstag auch das zweite Vorbereitungstestspiel gegen den ETSV Weiche Flensburg an.
hec

STATISTIK

HSC Hannover (Startelf): Voigt - J.-K-. Hyde, Polomka, Bathay, Kleinert - von Pless, Kiene, Bikmaz, Jordan - Lukac, A.-L. Hyde

Hannover 96 (1. Hälfte): Tschauner - Sorg, Hübner, Felipe, Ostrzolek - Schwegler, Bakalorz - Sarenren Bazee, Prib - Karaman, Füllkrug

Hannover 96 (2. Hälfte): Esser - Korb, Hübers, Albornoz - Fossum, Schmiedebach - Klaus, Maier, Bech - Benschop, Erdinc.

Tore: 1:0 Felipe (7.), 2:0 Füllkrug (9.), 3:0 Prib (18.), 4:0 Hübner (25.), 5:0 Füllkrug (34.), 6:0 Erdinc (66.), 7:0 Erdinc (74.), 8:0 Benschop (79.), 9:0 Erdinc (82.), 10:0 Klaus (90./FE) 

Zuschauer: 2.496