Profis

Bebou fällt aus, Füllkrug zurück im Training

96-Angreifer Ihlas Bebou fällt bis auf Weiteres aus. Bei Niclas Füllkrug besteht Hoffnung auf ein Comeback am Wochenende. Neues zur Personallage bei den Roten.

Ihlas Bebou (Bild links, rechts) fehlt vorerst, Niclas Füllkrug ist wieder auf dem Platz.

Verletzung im Training
Das ist bitter: 96-Angreifer Ihlas Bebou hat sich im Training mit der togolesischen Fußball-Nationalmannschaft verletzt und fällt bis auf Weiteres aus. Ein Einsatz im Bundesligaspiel in Mönchengladbach am kommenden Sonntag (18 Uhr) ist nicht möglich. Eine genauere Untersuchung am Montag hat ergeben, dass sich der 24-Jährige eine Sehnenverletzung am hinteren Oberschenkel zugezogen hat. Bebou hatte am Freitag das Training auf einem Kunstrasenplatz in Lomé abgebrochen und über Schmerzen geklagt.

Zurück aus München
Erfreulichere Nachrichten gibt es hingegen von Niclas Füllkrug. Der 96-Torjäger ist nach zweieinhalb Wochen Pause ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und hat am Montag die gesamte Einheit mit den Profis absolviert. "Ich fühle mich gut", sagte Füllkrug nach der Einheit. "Es ist schön, wieder bei der Mannschaft zu sein." Der 25-Jährige hatte zuletzt über anhaltende Kniebeschwerden geklagt und war zur Behandlung nach München gereist. Trainer André Breitenreiter freute sich am Montag, "dass Niclas wieder zurück ist", mahnte aber mit Blick auf die nächsten Spiele in der Bundesliga zu Geduld. "Wir müssen jetzt erst mal abwarten, wie es in den nächsten Tagen bei ihm läuft", sagte Breitenreiter.

Auch Bakalorz wieder fit
Neben Füllkrug stand auch Marvin Bakalorz wieder auf dem Platz. Der Mittelfeldspieler hatte in der vergangenen Woche auf Grund von leichten muskulären Problemen eine Trainingspause eingelegt. Takuma Asano absolvierte am Montagvormittag eine individuelle Laufeinheit auf dem Rasen, Felipe und Julian Korb trainierten ebenfalls individuell. Die Talente Luca Beckenbauer, Niklas Tarnat, Emre Aytun und Benjamin Hadzic trainierten - wie schon in der Vorwoche - am Montag bei den Profis mit.
hop