Nachwuchs, Leistungsbereich

2:1-Sieg - Erster Auswärtsdreier perfekt

Jawoll: Da ist er, der langersehnte Auswärtssieg! Im vierten Anlauf hat es geklappt. Und wie: Mit einer sagenhaften Mannschaftsleistung verteidigt sich unsere U23 zu einem 2:1-Sieg beim FC St. Pauli. Unser Spielbericht!

Für Cheftrainer Christoph Dabrowski hat das Warten auf die ersten Auswärtszähler endlich ein Ende.

"Top-Mannschaftsleistung"
Ohne Punkt und Tor aus den bisherigen drei Auswärtsbegegnungen ist unsere U23 zum Nachwuchs des FC St. Pauli gereist. Die Auswärtsmisere ist nach einem knappen Sieg über die Kiezkicker nun endlich beendet. "Das war eine Top-Mannschaftsleistung", kommentiert Cheftrainer Christoph Dabrowski den Erfolg der Kategorie Arbeitssieg: "Wir haben als Team gut verteidigt."

Unglücklicher Beginn, starke Reaktion
Dabei läuft der Beginn in der Fremde einmal mehr unglücklich. Angreifer Valdrin Mustafa ist zur Behandlung neben dem Spielfeld und wartet im Anschluss vergeblich auf den Wink des Referees – Dabrwoski aufgebracht: "Valdrin wurde gefühlt drei, vier Minuten nicht aufs Feld gelassen." In diesem Zeitfenster bringt Jannes Wieckhoff die Gastgeber mit 1:0 (8.) in Führung. Die Reaktion der jungen Roten richtig stark: Exakt fünf Minuten nach dem Rückstand egalisiert Marco Drawz mit seinem ersten Treffer im 96-Dress. Noch vor der Pause dreht das Tor von Valdrin Mustafa die Partie in Richtung langersehntem Auswärtssieg.

"Aufopferungsvoll und leidenschaftlich"
Doch im zweiten Spielabschnitt müssen unermüdlich anrennende Paulianer verteidigt werden, die im Gegenzug nun Räume für das gefährliche Konterspiel der Roten öffnen müssen. "Wir haben verpasst den Sack zuzumachen und so musst du bis zur Schlusssekunde leiden", beschreibt Dabrowski die harten Minuten der Schlussphase ohne wirkliche Entlastung, aber betont: "In der zweiten Halbzeit haben wir noch enger gestanden, noch besser verteidigt – aufopferungsvoll und leidenschaftlich."

Obere Tabellenhälfte
Die kämpferisch tadellose Leistung hat unserer U23 am Ende den 2:1-Sieg und damit den ersten Auswärtsdreier beschert. Die Zähler katapultieren den Akademie-Nachwuchs auch vor Abschluss des sechsten Spieltags in die obere Tabellenhälfte. Nach drei Reisen in Serie kann unsere U23 direkt am Mittwoch gegen den Nachwuchs von Holstein Kiel ihre Heimstärke unterstreichen und die nächsten drei Punkte einsammeln. "Das, was wir die Woche gemacht haben, hat was bewegt in der Mannschaft", hatte Dabrowski im Nachgang noch erwähnt. Dann bitte weiter so!
cvm 

STATISTIK

FC St. Pauli: Schmidt - Wieckhoff, Teixeira (83. Münzner), Senger, Kuyucu - Flum - Zehir (63. Golke), Lee (78. Sezer), Benatelli, Meißner - Stark

Hannover 96: Sündermann - Wolf, Klar, Dauter, Aytun - Kummer (63. Deliduman), Marusenko - Drawz (86. Hadzic), Wagner, Stefandl - Mustafa (75. Doumbouya)

Tore: 1:0 Wieckhoff (8.), 1:1 Drwaz (13.), 1:2 Mustafa (38.)

Gelbe Karte: Teixeira / Stefandl, Klar

Schiedsrichter: Fleddermann (Nordhorn)

Zuschauer: 171