eSports, Klub

eSports: 96 holt sieben Punkte zum VBL-Auftakt

Es geht wieder zur Sache auf dem virtuellen Rasen: Zum Saisonauftakt haben sich die eSportler von Hannover 96 gegen Werder Bremen und Hertha BSC achtbar geschlagen. Unser Nachbericht.

Für 96 an der Konsole: Erol Bernhardt (links) und Marcel Deutscher.

"Darauf lässt sich aufbauen"
Ordentlicher Saisonauftakt für die eSportler von Hannover 96: An den ersten beiden Spieltagen in der Virtual Bundesliga (VBL) am Montagabend sicherten sich die Roten gegen Titelverteidiger Werder Bremen (3:6) und Hertha BSC (4:4) insgesamt sieben Punkte. "Darauf lässt sich aufbauen", sagte 96-Coach Dennis Jackson. Neuzugang Marcel Deutscher, der an beiden Spieltagen sowohl im Xbox-Einzel als auch im 2 vs. 2 zum Einsatz kam, sah es ähnlich, merkte aber selbstkritisch an: "Wir haben zu wenig Punkte geholt."

Deutscher besiegt Werders Topstar
So stand beispielsweise Erol Bernhardt im Auftaktmatch gegen Bremens Erhan Kayman dicht vor einem Unentschieden, musste sich am Ende aber an der Playstation mit 1:2 geschlagen geben. "Erol wurde von Minute zu Minute besser und hätte einen Punkt verdient gehabt", sagte Jackson, der im zweiten Einzel dann einen bemerkenswerten Sieg seines Schützlings Deutscher bejubeln durfte. Der 96er traf gegen Werders Weltklassespieler Michael Bittner kurz vor Schluss zum 2:1-Sieg. "Genau diese Ruhe und Souveränität haben wir uns von ihm erhofft", sagte Jackson. "Das war das perfekte Debüt für mich", sagte Deutscher. Im abschließenden 2 vs. 2 liefen die Roten früh einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher, setzten gegen Ende alles auf eine Karte - und kassierten eine (etwas zu hohe) Niederlage.

Kein Glück gegen Hertha
Unglücklich verlief der zweite Spieltag gegen Hertha BSC. Im Einzel an der Playstation zeigte Bernhardt eine starke Leistung, verpasste es aber, deutlicher in Führung zu gehen. Die Strafe folgte kurz vor Schluss: Berlins Elias Nerlich traf mit einer seiner wenigen Chancen zum 2:2-Ausgleich. Pech hatte auch Deutscher, der in einem "typischen 0:0-Spiel" (O-Ton Deutscher) eine 0:1-Niederlage kassierte - und dabei auch durch einen Fehler bei "FIFA 20" benachteiligt wurde. "Ich werde klar im gegnerischen Strafraum gefoult, bekomme aber nur einen Freistoß", ärgerte sich der Xbox-Profi. Immerhin: Im abschließenden Doppel dominierten Deutscher und sein Teamkollege Marco Becker über 90 Minuten das Geschehen und holten drei wichtige Punkte für die Roten. "Dennoch haben wir gegen Hertha definitiv Punkte liegen gelassen", sagte Jackson, "mit dem 4:4 können wir nicht ganz zufrieden sein."

  • Ergebnisse:

Werder Bremen - Hannover 96 6:3
Playstation:
Erhan Kayman - Erol Bernhardt 2:1
Xbox:
Michael Bittner - Marcel Deutscher 1:2
2 vs. 2 (Xbox):
Kayman/Bittner - Deutscher/Marco Becker 4:1

Hannover 96 - Hertha BSC 4:4
Playstation: Erol Bernhardt - Elias Nerlich 2:2
Xbox: Marcel Deutscher - Leon Aussieker 0:1
2 vs. 2 (Playstation): Deutscher/Marco Becker - Nerlich/Aussieker 3:2

  • Rückblick:

Hier gibt es die Partien der Roten noch einmal in voller Länge zu sehen.

  • Ausblick:

3. Spieltag: VfB Stuttgart - Hannover 96 (11. November, 18 Uhr)
4. Spieltag: Hannover 96 - VfL Wolfsburg (11. November, 20.30 Uhr)