Nachwuchs, Leistungsbereich

U19 schlägt Manchester und scheidet bitter aus

Unsere U19 ist in der denkbar knappsten aller Konstellationen unglaublich bitter in der Zwischenrunde ausgeschieden. In der Göttinger Lokhalle reichte der Sieg über Manchester United am heißen Finaltag nicht für den Einzug ins Viertelfinale - unglaublich. Wir haben den Sonntag hier für Euch zusammengefasst!

Aus in der Zwischenrunde
Wie bitter! Knapper kann eine Mannschaft nicht ausscheiden, wie unsere U19 bei Europas größtem Hallenturnier in der Lokhalle in Göttingen. Am Ende fehlte dem Team von Cheftrainer Stephan Schmidt ein einziges Tor zum Erreichen der K.O.-Spiele. Zum Verhängnis wurde unseren A-Junioren wahrscheinlich die 1:5-Niederlage zum Auftakt gegen den SV Werder Bremen, der sich bereits im Vorfeld mit 4:4 von Manchester United trennte. Gegen die Red Devils, die mit dem jüngsten Youth League-Spieler aller Zeiten - Shola Shoretire - aufliefen, spielten die jungen Roten wieder richtig stark auf und der Englische Top-Vertreter wurde mit 3:0 aus der Halle gefegt. Zunächst herrschte Jubel über den Erfolg, doch ein Blick auf die Tabelle erzeugte Ernüchterung. Als schwächster Zweiter der vier Dreiergruppen mussten unsere Jungs die Segel streichen. Zum Vergleich: Im Vorjahr sind bei dem gleichen Turniersystem noch zwei Teams mit einem Zähler in das Viertelfinale eingezogen.

Victor Gorny bejubelt das 3:0 gegen Manchester United.
96-Top-Torschütze Bjarne Seturski holt einen Strafstoß zur Führung gegen ManU heraus.

Der finale Tag
So spielte aus der 96-Zwischenrunde nur der SV Werder Bremen am Nachmittag in der K.O.-Phase um den Pott, auch Vorjahressieger Fortuna Düsseldorf scheiterte in ihrer Dreiergruppe. In einem rassigen Endspiel standen sich der 1.FSV Mainz 05 und 96-Vorrundengegner FC Fulham gegenüber. Gegen die Engländer hatte der Akademie-Nachwuchs am Donnerstag 3:3 gespielt. Die Vertreter des Championship-Klubs verloren ihr Finale gegen den selbsternannten Karnevalsverein mit 1:3. Im Spiel um Platz drei setzte sich Schalke 04 gegen Werder mit 3:0 durch. Beste Turnierschützen waren der Österreicher Marlon Mustapha im Diensten der Mainzer und Mika Schroers von Borussia Mönchengladbach mit jeweils zwölf Treffern. Der treffsicherste 96-Akteur war Bjarne Seturski mit sieben Toren.

Vorbereitung
Das Team von Cheftrainer Stephan Schmidt steckt seit dieser Woche in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Die kommenden zwei Samstage testet unsere U19 in der 96-Akademie den SC Paderborn und in Rheda-Wiedenbrück den FC Schalke 04. Die zweite Saisonhälfte startet Anfang Februar.
cvm


Aus der 96-Gruppe

Die 96-Zwischenrunde vom Sonntag:

SV Werder Bremen - Manchester United 4:4
Hannover 96 - SV Werder Bremen 1:5
Hannover 96 - Manchester United 3:0

Die Tabelle vom Sonntag:

1. SV Werder Bremen | 3 Spiele | 4 Punkte | 9:5 Tore
2. Hannover 96 | 3 | 3 | 4:5
3. Manchester United | 3 | 1 | 4:7

Der Kader vom Sonntag:

Kokott - Rüther, Morgenstern, Seturski, Bokake Bolufe, Jeong, Oppie, Beck, Franke, Gorny, Eichhorn