Profis, Klub

Weiter mit Sportlicher Leitung – und kontinuierlich punkten

Mit Rückenwind geht es für die Roten am Sonntag zum SV Sandhausen. In den verbleibenden Spielen – außerdem geht es gegen Darmstadt 98, zu Holstein Kiel und zum FC St. Pauli sowie gegen den 1. FC Nürnberg – soll es weitere Erfolgserlebnisse geben.

Am Ende der Saison wird es eine umfassende Analyse mit allen Beteiligten geben. (Fotos: 96/Kaletta; Imago/Huebner)

Positives Signal
Der Heimsieg gegen Jahn Regensburg war aufgrund der bisherigen Ergebnisse in der Rückrunde der 2. Liga wichtig für Hannover 96. In den restlichen fünf Spielen geht es weiter mit der Sportlichen Leitung – Sportdirektor Gerhard Zuber und Trainer Kenan Kocak - und dem Ziel, kontinuierlich zu punkten und die Saison mit guten Leistungen versöhnlich abzuschließen. Dabei geht es auch um ein positives Signal für die kommende Spielzeit.

Analyse nach letztem Spieltag
Am Ende der Saison wird es eine umfassende Analyse mit allen Beteiligten geben. Die sportlichen und wirtschaftlichen Leitplanken für die Kaderplanung der Saison 2021/22 wurden in den vergangenen Wochen erarbeitet. Gespräche über Vertragsverlängerungen und Neuverpflichtungen  werden in den kommenden Tagen und Wochen fortgesetzt und forciert mit dem Ziel, eine schlagkräftige und wettbewerbsfähige Mannschaft mit Perspektive zusammenzustellen.